heading

News

HAHN HOLT WICHTIGE PUNKTE IN TORONTO IM REITER GALLARDO GT3
Montag, 21. Juli 2014

Nach dem Sieg am Vortag kommt der Reiter Engineering Pilot auf Rang 4 ins Ziel

reiter-gallardo-gt3-hahn-race-start-pwc-torontoErneut ging es im kanadischen Toronto im Rahmen der Pirelli World Challenge heiß her. Der enge Stadtkurs zwang die Piloten zu einem sauberen Fahrstil, da Auslaufzonen quasi nicht vorhanden sind. Dies hatte Reiter Engineering Pilot Marcelo Hahn schon im freien Training am Freitag zu spüren bekommen. Bei einem Unfall zerstörte er sein eigentliches Einsatz Gallardo FL2 GT3, so dass er den Rest des Wochenendes mit einem Ersatzchassis fahren musste.

Im zweiten Lauf der Veranstaltung in Toronto hielt sich Hahn von Beginn an auf den Podiumsplätzen der GT-A Division auf und konnte wie schon am Vortag den schlimmsten Scharmützeln der Konkurrenz entgehen.

Weiterlesen...  

4. SIEG FÜR REITER GALLARDO GT3 BEI PIRELLI WORLD CHALLENGE
Sonntag, 20. Juli 2014

Vierter GT-A Sieg für Marcelo Hahn und seinem Reiter Gallardo GT3 in der Pirelli World Challenge

reiter-gallardo-gt3-hahn-pwc-torontoReiter Engineering erneut erfolgreich in den USA, Konkurrenz verhindert durch Unfall Doppelsieg.

Zum vierten Mal in der Saison 2014 triumphierte der Brasilianer Marcelo Hahn im Reiter Engineering Gallardo FL2 GT3 in der Pirelli World Challenge. Den turbulenten neunten Lauf der nordamerikanischen GT Sprintserie im kanadischen Toronto entschied Hahn mit Durchsetzungsvermögen und Geduld für sich.

Von Rang 5 aus ging Hahn ins Rennen auf dem knapp 2,9 Kilometer langen Stadtkurs mitten in Toronto. Bereits in der ersten Runde gewann er einen Platz, wurde dann aber zunächst durch eine längere Gelbphase nach dem Unfall in der kleineren GTS Klasse eingebremst.

Weiterlesen...  

2 REITER GALLARDO GT3 KÄMPFEN UM TOP POSITIONEN IN TORONTO
Donnerstag, 17. Juli 2014

Albert von Thurn und Taxis kehrt in die Pirelli World Challenge zurück. Marcelo Hahn hofft auf einen weiteren Rennsieg in seiner Klasse.

pit-toronto-reiter-gallardo-gt3Runde 11 und 12 der nordamerikanischen Rennserie Pirelli World Challenge, die im Rahmen der Indycar Serie stattfindet, werden am kommenden Wochenende (18.-20. Juli) in den Straßen von Toronto/Kanada ausgetragen. Mit dabei sind zwei Reiter Gallardo GT3. Die Rennboliden starten unter der Flagge von Reiter Engineering und werden von Albert von Thurn und Taxis bzw. Marcelo Hahn durch den Straßenparcours von Toronto gejagt.

Nach seinen drei Rennsiegen in Rennen 6, 8 und 10 der GT-A Klasse der Pirelli World Challenge hofft der brasilianische Gentleman Driver Marcelo Hahn aus seinem „Bann“ auszubrechen: an den Rennwochenenden in Birmingham/Alabama, Detroit/Illinois und Road America/Wisconsin fanden jeweils 2 Rennen – eines am Samstag, eines am Sonntag – statt.

Weiterlesen...  

STARKE LEISTUNGEN VON REITER GALLARDO GT3 RENNAUTOS
Montag, 07. Juli 2014

Reiter Gallardo FL2 GT3: Podium für NSC Motorsport in Zandvoort, Pro Am Trophy Sieg für Grasser Racing

NSC-Motorsports-Reiter-Lamborghini-Gallardo-GT3-Zolder2Unbelohnt blieb die starke Performance vom Reiter Engineering Kundenteam Grasser Racing im Reiter Gallardo FL2 GT3 bei der Blancpain Sprint Series am Sonntag in Zandvoort. Von der Pole Position gestartet, hielt Hary Proczyk die Spitze auch bei wechselhaften Wetterbedingungen bis zum Pflichtboxenstopp. Leider verlor man durch ein Problem beim Stopp viel Zeit, so dass Jeroen Bleekemolen als Zwölfter zurück auf die Strecke ging. Bleekemolen konnte sich bis zum Rennende nach 31 Runden noch auf die fünfte Position zurückkämpfen. In der Meisterschaftswertung belegen sie nun den zweiten Platz.

Weiterlesen...  

SIEGREICHER SAMSTAG FÜR REITER GALLARDO GT3 RENNAUTOS
Samstag, 05. Juli 2014

Doppelsieg für Grasser Racing bei der Blancpain Sprint Serie in Zandvoort

Vattana Motorsport dominiert die Thailand Super Series.

Reiter-Lamborghini-Gallardo-Grasser-Racing-raceGrasser Racing setzte seine Topform vom Freitag fort. Im Qualifying hatte man mit Jeroen Bleekemolen und einer Fabelzeit bereits die Pole Position für das 60-Minuten Rennen geholt. Das Qualifying-Rennen dominierte das Reiter Engineering Kundenteam mit seinem Gallardo FL2 GT3 fast nach Belieben. Jeroen Bleekemolen fuhr den Start und setze sich schnell ab. Auf trockener Strecke baute sich der Niederländer ein Polster von gut vier Sekunden auf, das er bei einsetzendem Regen kurz vor dem Pflichtboxenstopp sogar noch leicht ausbauen konnte.

Da sich die Bedingungen weiter verschlechterten, pokerte das Team hoch und brachte den Gallardo FL2 GT3 genau mit Öffnung des Stoppfensters in die Boxengasse.

Weiterlesen...  

REITER GALLARDO UND SARENI CAMARO GT3 MIT RUNDENREKORDEN
Freitag, 04. Juli 2014

Reiter Gallardo und SaReNi Camaro GT3 stellen Rundenrekorde auf

sareni-camaro-gt3-front-track-bira-tssReiter Rennautos mit gutem Auftakt bei Australian GT und Thailand Super Series

Nicht unwahrscheinlich, dass sich an diesem Wochenende der ein oder anderen Motorsport Fan quasi Vollzeit vor den elektronischen Geräten wiederfindet. Denn 3 große Rennserien halten Station: Die Blancpain Sprint Series gastiert im holländischen Zandvoort, die Thailand Super Series hält ihr drittes und viertes Rennen auf dem Bira International Circuit in Pattaya ab und in der Australian GT wird in drei Rennen um den Sieg in den Straßen von Townsville gekämpft.

Die ersten Ergebnisse aus den Qualifyings lassen auch bereits auf gute Ergebnisse in den Rennen hoffen:

Weiterlesen...  

BEIDE REITER GALLARDO GT3 RENNAUTOS AUF DEM PODIUM IN ZOLDER
Sonntag, 29. Juni 2014

Reiter Gallardo GT3 Rennautos mit starken Leistungen bei Supercar Challenge in Zolder

Reiter-Gallardo-Kox-Racing-pit-lane-Zolder-side-right2Kox Racing und NSC Motorsports mit ihren von Reiter Engineering entwickelten Lamborghini Gallardo GT3 auf dem Podium bei beiden Rennen

Ein überaus erfolgreiches Wochenende konnten die beiden Rennteams NSC Motorsports und Kox Racing auf der Rennstrecke im belgischen Zolder feiern:

Beide Lamborghini Gallardo FL2 GT3 Rennautos starteten mit sehr guten Rundenzeiten in das Qualifying Samstag Vormittag, das sie mit der Pole Position (Kox Racing) bzw. dem zweiten Platz (NSC Motorsport) beenden konnten.

Kox Racing mit Peter Kox und Nico Pronk starteten in der S-GT Klasse und stellten mit ihrem Reiter Gallardo GT3 eine Rekordrundenzeit von 1.29,640 Minuten auf. NSC Motorsports bestritt den Wettbewerb in ihrem Reiter Gallardo GT3 in der GT-Klasse.

Weiterlesen...  

POLE FÜR BEIDE REITER GALLARDO GT3 RENNAUTOS IN ZOLDER
Samstag, 28. Juni 2014

Doppel-Pole für Reiter Gallardo GT3 von Kox Racing in der Dutch Supercar Challenge

Reiter-Gallardo-Kox-Racing-pit-lane-Zolder-side4Pronk / Kox starten beide Rennen von P1 / NSC Motorsports in Startreihe 1 der GT Division

Erfolgreicher hätte das Qualifying für die Reiter Engineering Kunden Kox Racing und NSC Motorspots im belgischen Zolder kaum  verlaufen können. Im Zeittraining der vierten Veranstaltung der Saison 2014 zur Dutch Supercar Challenge holten beide Teams einen Startplatz in der ersten Reihe.  

Nico Pronk und Peter Kox beendeten das Qualifying in der Super GT Division mit ihrem Kox Racing Gallardo FL2 GT3 mit einer Rekordrundenzeit von 1.29,640 Minuten.

Damit werden sie in beiden Sprintrennen am Samstag und Sonntag von der Pole Position aus starten.

Weiterlesen...  
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 46