REITER Engineering
Home of Reiter Engineering Reiter Engineering SaReNi United Online SHOP Deutsch English FaceBOOK Twitter Google PLUS
heading

Home Raceteam

News

PODIUM FÜR COACH MCKANSY IM REX IN HOCKENHEIM
Samstag, 18. April 2015

PODIUM FÜR "COACH MCKANSY" IM REX AM HOCKENHEIMRING

Reiter-Gallardo-REX-DMV-Hockenheim-front

DMV GTC Auftakt am Hockenheimring beschert HP Racing Gallardo FL2 GT3 zwei Top Platzierungen

Kurz(weilig) und knackig präsentierte sich der Zeitplan beim ersten Rennwochenende des DMV GT und Touring Car Cup in Hockenheim. An nur zwei Tagen standen freies Training und je zweimal Qualifying und Sprintrennen über je 30 Minuten auf dem Programm.

Mit dabei der unter dem Pseudonym „Coach McKansy“ antretende Pilot des Teams HP Racing. Nach ersten Testrunden im freien Training ging es in den Zeittrainings um die Startplätze für die Sprintrennen. Im von Reiter Engineering gebauten Gallardo FL2 GT3 holte sich „Coach McKansy“ die Plätze 10 und 9 im Gesamtklassement. GT3 intern war er beide Male fünftschnellster Fahrer.

Lauf 1 am Samstagvormittag sollte ein wahrer Triumphzug werden. Nur 30 Minuten hatten die Fahrer Zeit um auf dem knapp 4,6 Kilometer langen Kurs um Positionen zu kämpfen. Der HP Racing Pilot konnte sich erfolgreich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und bis auf die zweite Position im Gesamtklassement nach vorne fahren und die Saison mit einem Podiumsplatz beginnen.

Weiterlesen...  

LAMBORGHINI GALLARDO ERSTMALS AUF PODIUM BEI LE MANS SERIES
Sonntag, 12. April 2015

LAMBORGHINI GALLARDO ERSTMALS AUF PODIUM BEI LE MANS SERIES

Gulf-Racing-Gallardo-angled-ELMS-Silverstone

Gulf Racing fährt mit Gallardo auf Rang drei in Silverstone

Das Fahrer-Trio Roald Goethe, Dan Brown und Archie Hamilton schrieben beim 4 Stunden Rennen im englischen Rennsport-Mekka Silverstone mit ihrer Fahrt im Gallardo FL2 GT3 Geschichte: noch nie zuvor hatte es ein Rennteam mit dem Auto aufs Podium in der European Le Mans Serie geschafft. In einem anspruchsvollen Rennen gelang es den drei Gentleman Drivers den von Reiter Engineering entwickelten Gallardo GT3 konstant auf Podiumskurs zu halten und wurden schließlich mit Platz 3 in der GTC-Klasse belohnt.

Teamleader Roald Goethe zeigte sich begeistert: „Dieser Gallardo war mein allererstes GT-Auto. Gleich nachdem ich 2008 vom Rennvirus infiziert wurde, hab ich das Rennauto gekauft. In der Zwischenzeit hatte das Auto einige Facelifts und Upgrades bekommen. Nach dieser Zeit ist es natürlich eine großartige Anerkennung unserer Arbeit in den letzten Jahren.“

Weiterlesen...  

KEIN OSTERGESCHENK FÜR REITER ENGNEERING
Montag, 06. April 2015

KEIN OSTERGESCHENK FÜR REITER ENGNEERING 

gallardo-rex-front-pitlane-bss-nogaro

Gute Teamleistung beim Auftakt der Blancpain Sprint Serie in Nogaro blieb unbelohnt.

Nach dem unverschuldeten und zu frühen Aus im Qualifying Rennen hatte die Mannschaft von Reiter Engineering alles dafür getan, den beschädigten Gallardo R-EX für das Hauptrennen der Blancpain Sprint Serie in Nogaro wieder zu reparieren. Nach einigen Runden im Warm-Up war klar, dass R-EX bereit für den erneuten Angriff auf Spitzenpositionen war.

Doch getreu dem alten Motorsportsprichwort „Erst hatten wir kein Glück, dann kam auch noch Pech dazu“ war das echte Rennen schneller vorbei als gedacht. Am Vortag hatten sich Nick Catsburg und Albert von Thurn und Taxis beim Start noch aus dem wilden Getümmel heraushalten und in die Spitzengruppe fahren können. Am Ostermontag jedoch ging es schief. Ein Konkurrent berührte den Gallardo von Albert von Thurn und Taxis so unglücklich, dass aufgrund der Beschädigungen an wirklich schnelle Rundenzeiten nicht mehr zu denken war.

Doch aufgeben galt nicht. Das Team

Weiterlesen...  

UNFALL VERHINDERT GUTE PLATZIERUNG FÜR GALLARDO REX IN BLANCPAIN SPRINT SERIE
Sonntag, 05. April 2015

UNFALL VERHINDERT GUTE PLATZIERUNG FÜR GALLARDO REX IN BLANCPAIN SPRINT SERIE

gallardo-rex-front-angled-pit-bss-nogaro

20 Minuten vor Rennschluss befördert Konkurrent Gallardo REX in den Kies

Nach einer eher durchwachsenen Vorstellung in den beiden freien Trainings lieferte das Rennteam der Entwicklungsschmiede Reiter Engineering mit ihrem Gallardo REX eine ordentliche Leistung am heutigen Ostersonntag ab: am Morgen stellte Nick Catsburg im Qualifying die Weichen für einen guten Start in das Saisoneröffnungsrennen der Blancpain Sprint Series 2015. Mit der 10. schnellsten Zeit im gesamten Klassement startete das Team aus der 5. Startreihe in das Rennen, das auch gleich mit einem Crash furios begann. Geschickt umschiffte Nick Catsburg den Crash und ging mit dem Gallaro REX auf Position 4 aus der kritischen Situation hervor. Zwei Runden später musste Catsburg einem Konkurrenten den Vortritt lassen, sicherte jedoch bis zum Wechsel auf seinen Teamkollegen Albert von Thurn und Taxis in Runde 20 klar Platz 5 ab. Der gebürtige Regensburger

Weiterlesen...  

GALLARDO R-EX BEI SAISONERÖFFNUNG DER BLANCPAIN SPRINT SERIES IN NOGARO
Samstag, 04. April 2015

GALLARDO R-EX STARTET BEI DER SAISONERÖFFNUNG DER BLANCPAIN SPRINT SERIES

Gallardo-REX-front-pit-bss-nogaro

REITER Engineering startet mit seinem Gallardo R-EX und dem dynamischen Fahrer-Duo Nick Catsburg und Albert von Thurn und Taxis unter der Startnummer #88 bei der Saisoneröffnung der Blancpain Sprint Serie an diesem Wochenende im französischen Nogaro. 

Der Zeitplan:

Samstag  Freies Training 1  10:00 MESZ 
  Freies Training 2  14:50 MESZ
Sonntag Qualifying  09:30 MESZ
  Qualifying race 14:15 MESZ
Montag   Warm up 08:45 MESZ
  Main race 13:10 MESZ

 

Live streaming: http://www.blancpain-gt-series.com/live

 

REITER ENGINEERING TESTET UND PRÄSENTIERT KTM X-BOW GT4!
Freitag, 03. April 2015

VIELVERSPRECHENDER TEST: REITER ENGINEERING PRÄSENTIERT NEUEN KTM X-BOW GT4! 

KTM-X-BOW-GT4-pit-front-angled

Nach äußerst intensiven, arbeitsreichen Wochen war es am Mittwoch und Donnerstag dieser Woche soweit: Reiter Engineering konnte sein neuestes, in Zusammenarbeit mit KTM entstandenes Rennfahrzeug den ersten ausgiebigen Testfahrten unterziehen. Und der KTM X-BOW GT4 bestand den zweitätigen Test mit Bravour: Auf dem nur 2,7 Kilometer langen Kurs in der Nähe von Venedig konnten mehrere Long-Runs absolviert werden, insgesamt legte das neueste GT4-Rennfahrzeug fast 400 Runden zurück!

Teamchef Hans Reiter, der bei den so wichtigen ersten Testfahrten persönlich dabei war, zeigte sich am Ende der beiden Tage äußerst zufrieden: „Die ersten längeren Testfahrten gehören zur kritischsten Phase in der Entstehung eines neuen Rennfahrzeugs. Alle Komponenten müssen erstmals unter voller Belastung zusammenspielen, man sieht zum ersten Mal, wie der Temperaturhaushalt wirklich ist, ob die Aerodynamik so funktioniert wie gedacht, oder ob der Reifenverschleiß im Rahmen bleibt. Nach diesen zwei Tagen in Italien muss man sagen, dass der KTM X-BOW GT4 unsere Erwartungen übertroffen hat. Wir hatten anfänglich

Weiterlesen...  

BLANCPAIN RACING UND CATSBURG AUF DEM PODIUM
Sonntag, 29. März 2015

BLANCPAIN RACING UND CATSBURG AUF DEM PODIUM

Victory-ceremony-stpete-catsburg

Nick Catsburg fährt den Blancpain Racing Gallardo FL2 GT3 bei der Pirelli World Challenge in St. Petersburg auf den zweiten Platz.

Unter der Sonne Floridas ging ein nicht minder strahlender Nick Catsburg beim vierten Lauf zur Pirelli World Challenge in St. Petersburg aus der ersten Startreihe ins Rennen. Die zweitschnellste Rennrunde aus dem Lauf am Samstag hatte den Niederländer in Diensten von Blancpain Racing auf die exponierte Startposition gebracht.

Schon beim letzten Rennwochenende auf dem Circuit oft he Americas hatten Catsburg und Blancpain Racing mit Rang 3 Podiumsluft schnuppern dürfen, dorthin sollte es wieder gehen. Der Gallardo FL2 GT3 Pilot verteidigte seinen zweiten Platz beim Start des 38 Wagen starken Feldes zunächst souverän. Doch Stadtkurse wie in St. Petersburg verlangen die Einhaltung ihrer eigenen Regeln. Anders als auf den permanenten Rennstrecken ist hier aufgrund der meist fehlenden Auslaufzonen mehr als sonst Präzision und Vorsicht gefragt. So musste Catsburg in Runde 2

Weiterlesen...  

BLANCPAIN RACING STARTET MIT GALLARDO AUS 1. STARTREIHE
Sonntag, 29. März 2015

BLANCPAIN RACING STARTET MIT GALLARDO AUS 1. STARTREIHE

gallardo-fl2-front-track-pwc-stpete

Catsburg mit schnellster Rundenzeit. Erneute Durchfahrtsstrafe für Catsburg verhindert gute Platzierung. Max Völker nach guten Start out nach spektakulärer Kollision.

Pech und Erfolg lagen beim heutigen Sprintrennen der Pirelli World Challenge eng für das Team von Blancpain Racing zusammen: Beim im Rahmen des Grand Prix von St. Petersburg gefahrenen Rennen wollte der holländische Neuzugang Nick Catsburg sein Versehen von dem ersten Rennen in Austin/Texas wieder gut machen. Vor drei Wochen hatte er beim Saisonauftakt im Rennen die Führung abgeben müssen, nachdem er nach dem Start die durchzogene Linie der Boxengasse durchfahren und dafür eine Durchfahrtsstrafe kassiert hatte, die ihn wertvolle Zeit kostete. Zwar war bei dem heutigen Rennen mit dem Start von Position 9 die Ausgangsposition im Vergleich zu dem Rennen in Austin (hier startete er von der Pole Position) bei Weitem nicht so gut, aber Catsburg holte in seinem Reiter Gallardo FL2 GT3 Platz um Platz auf und schob sich bis auf Rang

Weiterlesen...  
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 54


sponsors
Blancpain Petromark Castrol Holinger Europe Brauerei Schoenram Hohenberg Event