REITER Engineering
Home of Reiter Engineering Reiter Engineering SaReNi United Deutsch English FaceBOOK Twitter Google PLUS
heading

Home Raceteam

News

DER NEUE REITER GALLARDO EXTENSO R-EX
Donnerstag, 27. November 2014

Breiter, leichter, stärker – der neue REITER Gallardo EXTENSO

Reiter-Gallardo-Extenso-REX-frontReiter Engineering entwickelt als offizieller Gallardo GT3 Partner von Lamborghini eine weitreichende Evolution des bewährten GT3-Fahrzeugs und plant einen Einsatz in der Blancpain GT Serie, dem SRO GT Sports Club und der US Pirelli World Challenge.

Der Name ist Programm: Der Reiter Gallardo FL2 GT3 hat ein weitreichendes und umfangreiches Facelift bekommen, „Extenso“ eben, wie die Spanier sagen würden. Die Neuerungen umfassen nicht nur Optik und Sound, sondern auch Fahrverhalten und Motor:

Das Heck wurde deutlich verbreitert, die hinteren Aluminium Seitenteile werden durch neue Carbon Kotflügel ersetzt. Gleichzeitig wurde die Fahrzeug-Spurweite an der Hinterachse durch neue Querlenker um – sage und schreibe – ...

Weiterlesen...  

DILANGO GALLARDO MIT 3: PLATZ BEI ASIA GT SERIE
Montag, 17. November 2014

GT Asia Macau: Platz 3 zum Finale für Dilango Gallardo

Reiter-Gallardo-Dilango-Racing-Malagamuwa-Macau1Anspruchsvoll präsentierte sich das Finale zur GT Asia Series in Macau. Der enge Stadtkurs ließ keinen Platz für Fehler und verlangte präzises und schnelles Fahren. In der Wertung der GT Asia Serie fuhr Reiter Engineering Kunde Dilantha Malagamuwa im Lamborghini Gallardo FL2 GT3 von Dilango Racing aus Sri Lanka mit dem hervorragenden dritten Platz auf das Podium.

Super GT Japan: Ein Sieg und Podestplatz in der GT300 für Gallardo FL2 GT3 Teams

Das Fahrer-Duo vom Team Manepa, Manabu Orido und Takayuki Aoki, verpassten im vom Reiter Engineering entwickelten Lamborghini Gallardo FL2 GT3 beim GT300 Lauf in Motegi nur knapp...

Weiterlesen...  

HANS REITER ÜBER DEN NEUEN REITER KTM X-BOW
Freitag, 14. November 2014

HANS REITER ÜBER DEN NEUEN REITER KTM X-BOW

reiter ktm 1Die Pressemitteilung von KTM und Reiter Engineering am Anfang dieser Woche hat natürlich neugierig gemacht und einige Fragen aufgeworfen. Viele Medienvertreter und Kunden sind mit Fragen auf unseren Partner und uns zugekommen. Gerne möchten wir, im konkreten Fall Reiter Engineering Firmenchef Hans Reiter, auf diesem Weg die am häufigsten gestellten Fragen beantworten.

Wird es ein GT3, ein GT4 oder sogar ein GTE Rennwagen werden?

Hans Reiter: „Ich kann heute noch keine konkreten Zahlen nennen, aber Vergleichsgrößen kann ich gerne geben. Der wesentlichste Unterschied ist bereits in der Pressemitteilung offensichtlich geworden: Der Wagen hat ein geschlossenes Cockpit und die Außenhaut eines Supersportwagens. Das Fahrzeug wird...

Weiterlesen...  

NEUES FAHRZEUGPROJEKT FÜR DEN KUNDENRENNSPORT
Montag, 10. November 2014

REITER ENGINEERING UND KTM: NEUES FAHRZEUGPROJEKT FÜR DEN KUNDENRENNSPORT!

reiter ktm 1Die Reiter Engineering GmbH & Co KG und die KTM Sportcar GmbH arbeiten gemeinsam an einem Rennfahrzeug, das für Kunden in Europa, den USA und Asien verfügbar sein wird. Der Aufbau des Fahrzeugs sowie die gesamte Logistik inklusive Vertrieb und Ersatzteilversorgung wird in den Händen von Reiter Engineering liegen.Das gemeinsame Rennsportprojekt ist die Fortsetzung einer erfolgreichen Partnerschaft zwischen Reiter Engineering und KTM Sportcar: Bereits im Jahr 2008 konnte man die Zusammenarbeit mit dem Gewinn des „GT4 Sports Light European Championship“ krönen. Damals setzte sich der Deutsche Christopher Haase mit einem KTM X-BOW GT4 gegen härteste internationale Konkurrenz in der von der SRO ausgeschriebenen, europäischen GT4 Meisterschaft durch.
Hans Reiter, der in den letzten Jahren für den höchst erfolgreichen Einsatz der Lamborghini Gallardo GT3 sowie Murcielago GT1 Rennfahrzeuge verantwortlich zeichnete und seit der vergangenen Saison...

Weiterlesen...  

GALLARDO FÄHRT AUFS PODIUM IM HIGHLANDS 101 LANGSTRECKENRENNEN
Sonntag, 09. November 2014

Highlands 101: Erfolgreiches Langstreckendebüt für Camaro, Podium für Gallardo FL2 GT3 - GT3-Rennautos aus dem Hause Reiter Engineering beweisen ihre Ausdauerfähigkeit

Reiter-Gallardo-FL2-side-M-Motorsport-AustralianGT-HighlandDen Abschluss eines erfolgreichen Rennwochenendes in Neuseeland bildete das Highlands 101 Langstreckenrennen. 101 Runden auf dem 4,1 Kilometer langen Kurs bedeuteten fast drei Stunden Fahrzeit, unterbrochen von zwei Pflichtboxenstopps. Mit einer Podiumsplatzierung beendeten Justin McMillan / Steve Richards die Saison im Interlloy Gallardo FL2 GT3. Sie sahen die Zielflagge im von Reiter Engineering Partner M-Motorsport betreuten Gallardo als Dritte. Für eine weitere Top 10 Platzierung sorgten Ross Lilley / Paul Kelly im Koala Furniture Gallardo FL2 GT3.

Erfolgreich schlug sich der SaReni Camaro GT3 bei seinem Langstreckendebüt in den Händen von Inky Tulloch und Craig Lowndes. Nachdem sie die Sprintrennen zur Australischen GT Meisterschaft an gleicher Stelle bereits mit guten Platzierungen beenden konnten, überquerten sie die Ziellinie...

Weiterlesen...  

AUSTRALISCHE GT - TOP 10 UND KLASSENSIEG FÜR GALLARDO TEAMS
Samstag, 08. November 2014

Saisonfinale für die Gallardo Teams der Australischen GT in Neuseeland

New-JJA-Consulting-Lamborghini-GallardoMit einem sechsten Rang im zweiten Lauf des Wochenendes beendeten Justin McMillan / Steven Richards ihre Saison in der Australischen GT Meisterschaft. Nach Position 3 im Qualifying hatte das Interlloy Duo im Gallardo FL2 GT3 auf erneute Podiumsplätze gehofft. Doch im ersten Rennen verpassten sie das Zeitfenster für den Pflichtboxenstopp, so dass sie erneut in die Boxengasse einfahren mussten und nur auf Platz 23 gewertet wurden. Die Aufholjagd folgte in Lauf 2 dafür umso vehementer. Mit starken Zeiten arbeiteten sich McMillan / Richards zurück in die Top 10 und wurden erst kurz vor Ende durch das Safety Car eingebremst. In der Meisterschaftswertung belegt Justin McMillan Rang 4. Steven Richards wird Siebter, da er nicht bei allen Rennen antreten konnte. Ross Lilley im Koala Furniture Gallardo FL2 GT3 kommt auf...

Weiterlesen...  

ALMOST POLE FOR KOX RACING GALLARDO
Montag, 03. November 2014

International GT Open Barcelona: Kox Racing knapp an der Pole Position vorbei

Reiter-Gallardo-angular-track-GTOpen-BarcelonaEin Zeitenfeuerwerk brannte Peter Kox im zweiten Qualifying der International GT Open Serie ab. Mit seinem Kox Racing Gallardo FL2 GT3 holte er mehrere Sektorbestzeiten und schrammte nur denkbar knapp an der GTS Pole Position vorbei. Gerade einmal 0,004 (!) Sekunden trennten ihn am Ende von Startplatz 1.

In den beiden Sprintrennen teilte sich Kox das Cockpit des Gallardo mit Nachwuchspilot Maximilian Völker, der mit dem Circuit de Catalunya in Barcelona ein weiteres Mal in diesem Jahr eine neue Rennstrecke betrat.

Doch das Profi – Youngster Gespann schlug sich erfolgreich und holte mit den Rängen 7 und 8 zweimal einen Platz in den Top 10.

 

GALLARDO RACECARS ON THE PODIUM TWICE
Montag, 03. November 2014

Thailand Super Series Buriram: Podium für Vattana Motorsport

Lamborghini-Gallardo-angular-track-TSS-Buriram1Für die Läufe 5 und 6 zur Thailand Super Series reiste der GT Tross zum brandneuen Buriram Circuit. Erfolgreichster Reiter Engineering Kundenpilot des Wochenendes sollte Chonsawat Asavahame werden. Im weißen Gallardo FL2 GT3 entwickelt von Reiter Engineering fuhr er in beiden Sprintrennen mit Rang 2 jeweils auf das Siegerpodest. Damit übernimmt Chonsawat Asavahame auch die Tabellenführung in der Thailand Super Series. Die Spitzenposition abgeben musste Tomas Enge. Konnte er im SaReni Camaro GT3 im Qualifying die zweitschnellste Zeit fahren und Rang 3 im ersten Lauf holen, musste er das zweite Rennen frühzeitigbeenden, nachdem er die Schikane zu aggressiv genommen, die Streckenbegrenzung getroffen und dadurch die Lenkung in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Weiterlesen...  
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 50


sponsors
Blancpain Petromark Castrol Holinger Europe Brauerei Schoenram Hohenberg Event