REITER Engineering
Home of Reiter Engineering Reiter Engineering SaReNi United Deutsch English FaceBOOK Twitter Google PLUS
heading

Home Raceteam

News

REITER GT3 ERFOLGREICH BEI ASIEN GT UND ITALIA GT
Montag, 15. September 2014

GT Asia Sepang: Zwei Podestplätze für Takuma Aoki / Ken Urata

2Reiter-Gallardo-Dilango-Racing-teamEx-Motorrad WM Star Takuma Aoki schloss die Läufe 9 und 10 der GT Asia Series im malaysischen Sepang mit Erfolg ab. In Ihrem Gallardo LP560 GT3 von Dilango Racing sicherte sich das Fahrer-Duo Takuma Aoki und Ken Urata in beiden Sprintrennen jeweils den zweiten Rang in der hart umkämpften GTM Klasse. Dilango Racing Teamchef Dilantha Malagamuwa  komplettierte den Mannschaftserfolg mit Co Akash Nandy durch einen zehnten Platz der Gesamtwertung in Rennen 1 vor Mitchell Gilbert/Michael Choi im FUN88 Gallardo FL2 GT3. Sie wiederholten ihren elften Platz im zweiten Lauf und waren damit bestplatziertes Gallardo Team.

Italienische GT Vallelunga: Pole Position und Sieg für Imperiale Racing

Auf dem Autodromo Vallelunga vor den Toren Roms konnte Imperiale Racing an die zuletzt in Paul Ricard gezeigten guten Leistungen anschließen.

Weiterlesen...  

2 ZWEITE PLÄTZE UND EIN GELUNGENES DEBUT IN UTAH
Sonntag, 14. September 2014

Reiter schließt Pirelli World Challenge mit zwei Podiumsplatzierungen ab und zieht positives Resumee über die erste Rennsaison in Nordamerika

BestIT-Gallardo-rear-ang-mountain-scenery-race1-Utah-PWC1Gentleman Driver Marcelo Hahn sorgte mit zwei zweiten Plätzen in der GT-A Klasse in den beiden Rennen im Miller Motorsports Park in Tooele/Utah für einen gelungenen Saisonabschluss für das Rennteam von Reiter Engineering. Nach einem gelungenen Start im ersten Rennen konnte Hahn in seinem Reiter Gallardo FL2 GT3 gleich zwei Konkurrenten seiner Klasse hinter sich lassen und setzte sich im weiteren Rennverlauf auf Platz 2 fest. Im zweiten Rennen gelang es Hahn dann seinen Erfolg vom Vortag zu wiederholen und erneut auf Rang 2 zu fahren.
Teamkollege und Mitstreiter in der GT-A Klasse Albert von Thurn und Taxis musste auf das Saisonfinale verzichten. Er führt am Samstag seine älteste Schwester Maria von Thurn und Taxis zu ihrer Hochzeit in die Kirche.

Eine solide Leistung konnte der US-Fahrer Andy Lee vom Team BestIT Racing in seinem „Doppel-Debüt“ zeigen:

Weiterlesen...  

POLE UND REICHLICH PUNKTE FÜR M-MOTORSPORT IN AUSTRALIA GT
Sonntag, 14. September 2014

Rekord und Podium: ein erfolgreiches Wochenende erlebte Interlloy M Motorsport am Sandown Park in der Australischer GT Serie

interlloy-gallardo-dave-russell-AUS-GT-SandownIm freien Training schossen sich Justin McMillan und David Russell im Gallardo FL2 GT3 bereits auf den nur 3,1 Kilometer langen Kurs bei Melbourne perfekt ein. Im Qualifying sollte dann die perfekte Runde die Geschichte des Tages werden. McMillan deklassierte mit einer Zeit von 1.08,814 Minuten nicht nur die Konkurrenz um mindestens 3 Zehntelsekunden, er stellte auch gleich noch einen neuen Rundenrekord für GT Fahrzeuge auf.

Beim Start zum ersten Rennen verlor man zunächst zwei Positionen, hielt aber die Fühlung zu Rang 2. Nach den Pflichtboxenstopps machte sich McMillan daran, den Zweitplatzierten zu bedrängen. Ein erfolgreicher Abschluss der Aktion war jedoch nicht mehr möglich, da das Rennen nach dem Unfall eines Konkurrenten frühzeitig abgebrochen wurde.

Weiterlesen...  

10 REITER GALLARDO GT3 WELTWEIT AM WOCHENENDE IM RENNEINSATZ
Donnerstag, 11. September 2014

Voller Rennplan lässt bei den GT-Racing Fans an diesem Wochenende Freizeitstress aufkommen!

Die Australian GT hält die 5. Runde ihrer kontinentalen Meisterschaften in Sandown in der Nähe von Melbourne ab. 3 von Reiter Engineering entwickelte Rennautos werden hier bei den drei Rennen im Einsatz sein.

2 Reiter Gallardo FL2 GT3 starten beim Saisonfinale der nordamerikanischen Rennserie in Tooele/Utah.

Weitere 4 Reiter Gallardo GT3 sind bei der GT Asia Series im malaysischen Sepang im Einsatz. 

Last but not least, strebt das italienische Rennteam Imperiale Racing in Vallelunga eine Fortsetzung ihrer Erfolgen aus der vergangenen Runde der Italian GT in Paul Ricard an.

Wir drücken allen Gallardo Teams fest die Daumen!

 

 

 

ERFOLGREICHES DEBUT FÜR G-DRIVE & REITER IN BLANCPAIN SERIES
Montag, 08. September 2014

Beim ersten gemeinsamen Einsatz in der Blancpain GT Serie in Portimao fährt der Gallardo FL2 GT3 mit Roman Rusinov/Tomas Enge zweimal deutlich in die Top 10 in die Punkte

G-Drive-Gallardo-pit-door-main-race-BSS-AlgarveFür die fünfte Veranstaltung der Blancpain Sprint Serie spannte G-Drive Racing mit Reiter Engineering zusammen und brachte einen brandneuen Gallardo FL2 GT3 an den Start. Pilotiert wurde der knallorange Bulle von Roman Rusinov und Tomas Enge. Damit lebt eine alte Partnerschaft zwischen Rusinov und Reiter Engineering wieder auf. Bereits zu Zeiten des GT1 Murcielago R-GT konnte man zusammen Erfolge in der Le Mans Serie feiern.

An der Algarve gelang dem neu formierten Team ein glanzvoller Start. Im freien Training setzten Enge / Rusinov mit 1.43,924 Minuten zunächst die Tagesbestzeit. Das Qualifying, entscheidend für die Startreihenfolge des Qualifying-Rennens, am sehr frühen Samstagmorgen konnte der G-Drive Reiter Engineering mit der Pole Position ebenfalls für sich entscheiden.

Weiterlesen...  

SIEG UND PODIUM FÜR GRASSER RACING REITER GALLARDO
Montag, 08. September 2014

Blancpain GT Serie Portimao: Grasser Racing im Reiter Gallardo mit Sieg und Podium weiter im Kampf um die Meisterschaft

battle-of-the bulls-BSS-AlgarveReiter Engineering Kunde Grasser Racing behält auch nach dem Wochenende im portugiesischen Portimao an der Algarve die Fühlung zur Meisterschaftsspitze. Jeroen Bleekemolen und Hari Proczyk stellten ihren Gallardo FL2 GT3 nach Topzeiten aus dem freien Training im Qualifying auf Platz 2 in die erste Startreihe. Bleekemolen gewann dann das Startduell gegen G-Drive Reiter Engineering Pilot Tomas Enge und ging in Führung. Mit Rundenzeiten beständig am Limit blieb Grasser Racing vorne und behielt die Spitzenposition auch nach dem Fahrerwechsel. Hari Proczyk erwehrte sich der drängenden Konkurrenz und holte den bereits dritten Sieg in einem Qualifying Rennen der Blancpain Sprint Series für Grasser Racing.

Die Spitzenposition hielt Proczyk auch zunächst im Hauptrennen am Sonntag, musste aber einen Konkurrenten nach einer Safety Car Phase vorbei lassen. Auf Platz zwei liegend übergab er bei Rennhalbzeit schließlich an Jeroen Bleekemolen.

Weiterlesen...  

iTALIA GT PAUL RICARD: SIEG UND PLATZ 3 FÜR IMPERIALE RACING
Sonntag, 31. August 2014

Bortolotti/Barri erfolgreich mit Reiter Gallardo FL2 GT3 in Paul Ricard

2014-img-CIGT-Le Castellet-barri bortolotti1-webImperiale Racing brachte einen Reiter Gallardo FL2 GT3 für Mirko Bortolotti und Giacomo Barri ins südfranzösische Paul Ricard für die Läufe 7 und 8 der italienischen GT Meisterschafft. Für Rennen 1 am Samstag qualifizierte Barri den Gallardo für die neunte Startposition. In den ersten Runden konnte sich Barri zunächst auf die siebte Position vorfahren, ehe er beim Pflichtboxenstopp an Bortolotti übergab. Als das Safety Car nach einem Unfall auf die Bahn geschickt wurde, lag dieser bereits auf dem fünften Rang. Mit nur noch drei zu fahrenden Runden wurde dann das Rennen wieder freigegeben. Mirko Bortolotti reagierte sofort, gewann zwei Positionskämpfe zeitnah und fuhr sich mit starken Zeiten an die Spitze. Mit unglaublichen 8,3 Sekunden Vorsprung holten sich Bortolotti / Barri dann den Sieg in diesem Endspurt.

Für Lauf 2 am Sonntag lag es an Bortolotti für eine gute Ausgangsposition zu sorgen.

Weiterlesen...  

DOPPELSIEG FÜR VON THURN UND TAXIS UND HAHN IN SONOMA
Montag, 25. August 2014

Gentlemen Drivers Albert von Thurn und Taxis und Marcelo Hahn bewiesen am Wochenende ihr Potential

2-Reiter-Gallardo-FL2-front-race-PWC-SonomaDass Runde 13 und 14 der Pirelli World Challenge in Sonoma/Kalifornien durchaus eine Reise wert war für das Rennteam von Reiter Engineering, zeigen die Erfolge der beiden Rennfahrer der Equipe:

Bereits im Qualifying am Samstag morgen ließen die beiden Reiter Gallardo FL2 GT3 Rennautos erahnen, was möglich ist. Gentleman Driver Albert von Thurn und Taxis fuhr in der GT-A die schnellste Zeit. Die Rundenzeit von Teamkollege Marcelo Hahn reichte für Platz 3. Im ersten Rennen am Samstag nachmittag auf der Rennstrecke in der kalifornischen Wüste führte der gebürtige Regensburger bis in Runde 22 das Feld der GT-A Klasse an, dicht gefolgt vom Brasilianer Hahn. Ein technisches Problem im Reiter Gallardo GT3 zwang von Thurn und Taxis vier Runden vor Schluss das Rennen vorzeitig zu beenden. Auf Platz 2 liegend warf ein Dreher in Runde 18 Marcelo Hahn zurück.

Weiterlesen...  
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 48


sponsors
Blancpain Gorilla Mack SSX Castrol Holinger Europe Brauerei Schoenram Hohenberg Event