REITER Engineering
Home of Reiter Engineering Reiter Engineering SaReNi United Online SHOP Deutsch English FaceBOOK Twitter Google PLUS
heading

Home News

News

BLANCPAIN RACING UM ERFOLG BEI PIRELLI WORLD CHALLENGE GEBRACHT
Montag, 27. April 2015

BLANCPAIN RACING UM ERFOLG BEI PIRELLI WORLD CHALLENGE GEBRACHT

reiter-gallardo-rex-catsburg-pwc-barber-2nd

Nick Catsburg in der ersten Runde um Erfolg in Pirelli World Challenge gebracht

Ungestümer Konkurrent drückt Blancpain Racing Gallardo R-EX in der ersten Runde in den Kies.

Ein Konkurrent im Feld der Pirelli World Challenge am Barber Motorsports Park beendete den Lauf für Nick Catsburg früh. Aus der ersten Startreihe ins Rennen gegangen  wollte der Blancpain Racing Pilot den zweiten Platz vom Vortag gerne wiederholen. Doch bereits in der zweiten Runde schob ein Mitbewerber ein anderes Auto in den Gallardo R-EX, so dass Catsburg erst durch das Kiesbett musste und schließlich mit einem Schaden hinten rechts an der Box aufgeben musste.

Nun bleiben Blancpain Racing und Reiter Engineering knappe zwei Wochen Zeit um den Gallardo R-EX zu reparieren und für die nächste Veranstaltung der Pirelli World Challenge zum Canadian Tire Motorsports Park nach Bowmanville zu bringen. 

 

BLANCPAIN RACING UND CATSBURG ZWEITE BEI PWC
Samstag, 25. April 2015

BLANCPAIN RACING AND CATSBURG SECOND IN PIRELLI WORLD CHALLENGE AT BARBER

Galardo-REX-front-barber-pwc

Dritter Podiumsplatz für Blancpain Racing in der Pirelli World Challenge

Nick Catsburg fährt den Blancpain Racing Gallardo R-EX auf Rang 2 am Barber Motorsports Park.

Vom Start weg setzte sich Blancpain Racing Pilot Nick Catsburg inmitten einer Dreiergruppe vom Hauptfeld ab. Er verteidigte seinen zweiten Platz aus dem Qualifying sicher und setzte den Führenden beständig unter Druck. Catsburg ließ sich auch durch diverse Safety Car Phasen im 50 Minuten Rennen nicht aus er Ruhe bringen. Bei den Re-Starts spielte der Niederländer die Stärken seines Gallardo GT3 R-EX jeweils geschickt aus und machte weiter Jagd auf den ersten Platz.

Als der Überrundungsverkehr in Runde 11 begann, robbte sich Catsburg immer näher an die Spitze und brachte sich fünf Minuten vor Ende des Rennens in eine perfekte Position zum Überholen. Doch erneut bremste eine Safety Car Phase das Feld ein. Fast sah es so aus, als dass dieser Lauf hinter dem Führungsfahrzeug zu Ende gehen sollte, doch die Rennleitung schaltete für eine einzige Runde noch mal auf Grün.

Nick Catsburg verteidigte ein letztes Mal den zweiten Platz und fuhr diesen sicher ins Ziel beim sechsten Rennen zur Pirelli World Challenge 2015. Damit holte Blancpain Racing in fünf absolvierten Rennen dreimal einen Platz auf dem Siegerpodest.

Lauf 2 des Wochenendes startet am Sonntag um 10.55 Uhr Ortszeit (17.55 europäische Zeit) und wird im Live Stream unter  http://www.world-challengetv.com/ übertragen. 

Weiterlesen...  

BLANCPAIN RACING UND CATSBURG KÄMPFEN IN WORLD CHALLENGE IM BARBER MOTORSPORTS PARK
Freitag, 24. April 2015

BLANCPAIN RACING UND CATSBURG KÄMPFEN IN WORLD CHALLENGE IM BARBER MOTORSPORTS PARK

Reiter-Gallardo-REX-side-PWC-Barber-th

Dieses Wochenende tritt Blancpain Racing mit seinem Reiter Gallardo REX in der Pirelli World Challenge im Barber Motorsports Park in Birmingham/Alabama an. Nick Catsburg wird bei Runde 6 und 7 der amerikanischen Rennserie hinter dem Steuer des von Reiter entwickelten REX sitzen und um Top-Platzierungen kämpfen. 

Der Zeitplan:

  local time MESZ session
Freitag 10:45 17:45 Practice
Samstag 8:00 15:00 Qualifying
  11:20 18:20 Race #1
Sonntag 10:55 17:55 Race #2

 

 

 

SARENI CAMARO GT3 ZURÜCK IN ADAC GT MASTERS
Montag, 20. April 2015

SARENI CAMARO GT ZURÜCK IN ADAC GT MASTERS

sareni-camaro-pit-lane-front-ang-adac-gt-nuerburgring-col

Reiter Engineering bringt V8 Monster in der deutschen GT3 Serie an den Start.

Mit dem SaReNi Camaro GT3 von Reiter Engineering kehrt einer der Publikumslieblinge im GT Sport auf die europäischen Rennpisten zurück. Als Piloten für den Camaro GT3 wurden Tomas Enge und Oliver Gavin verpflichtet.

Reiter Engineering Pilot Tomas Enge bringt bereits viele Rennkilometer Erfahrung im Camaro GT3 mit. Er holte 2014 den Vizetitel in der Thailand Super Series mit dem stimmgewaltigen GT und bestritt im gleichen Jahr bereits mit Albert von Thurn und Taxis die ADAC GT Masters. Der Brite Oliver Gavin ist General Motors Werksfahrer, mehrfacher Klassensieger bei den 24h von Le Mans und Titelträger in der American Le Mans Series.

Weiterlesen...  

GT SPORTS CLUB DEBUT MIT GUTEN ERGEBNISSEN FÜR GALLARDO TEAMS
Sonntag, 19. April 2015

GT SPORTS CLUB DEBUT MIT GUTEN ERGEBNISSEN FÜR GALLARDO TEAMS

Gallardo-REX-sports-Club-Barcelona

Mit dem GT Sports Club hat Stephane Ratel nun eine weitere GT Rennserie im Portfolio. Gedacht für Fahrer mit FIA Bronze Einstufung, ausgetragen auf international bekannten Rennstrecken. Auch Reiter Engineering beteiligt sich am GT Sports Club und brachte zur Premiere der Rennserie einen Gallardo R-EX für Nachwuchspilotin Naomi Schiff ins spanische Barcelona. Einen zweiten Gallardo in der Version FL2 GT3 setzte das Kundenteam NSC Motorsport für Thierry Verstraete ein.

Der GT Sports Club lebt von seinem knackigen Format, in dem freies Training, Qualifying und zwei Rennen über 25 und 40 Minuten binnen gut 24 Stunden absolviert werden. Somit standen aber auch nur wenige Runden zur Verfügung, um sich auf den Circuit Catalunya einzuschießen. Doch sowohl Naomi Schiff als auch Thierry Verstraete konnten bereits mit guten Rundenzeiten aufwarten.

Weiterlesen...  

PODIUM FÜR COACH MCKANSY IM REX IN HOCKENHEIM
Samstag, 18. April 2015

PODIUM FÜR "COACH MCKANSY" IM REX AM HOCKENHEIMRING

Reiter-Gallardo-REX-DMV-Hockenheim-front

DMV GTC Auftakt am Hockenheimring beschert HP Racing Gallardo FL2 GT3 zwei Top Platzierungen

Kurz(weilig) und knackig präsentierte sich der Zeitplan beim ersten Rennwochenende des DMV GT und Touring Car Cup in Hockenheim. An nur zwei Tagen standen freies Training und je zweimal Qualifying und Sprintrennen über je 30 Minuten auf dem Programm.

Mit dabei der unter dem Pseudonym „Coach McKansy“ antretende Pilot des Teams HP Racing. Nach ersten Testrunden im freien Training ging es in den Zeittrainings um die Startplätze für die Sprintrennen. Im von Reiter Engineering gebauten Gallardo FL2 GT3 holte sich „Coach McKansy“ die Plätze 10 und 9 im Gesamtklassement. GT3 intern war er beide Male fünftschnellster Fahrer.

Lauf 1 am Samstagvormittag sollte ein wahrer Triumphzug werden. Nur 30 Minuten hatten die Fahrer Zeit um auf dem knapp 4,6 Kilometer langen Kurs um Positionen zu kämpfen. Der HP Racing Pilot konnte sich erfolgreich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und bis auf die zweite Position im Gesamtklassement nach vorne fahren und die Saison mit einem Podiumsplatz beginnen.

Weiterlesen...  

LAMBORGHINI GALLARDO ERSTMALS AUF PODIUM BEI LE MANS SERIES
Sonntag, 12. April 2015

LAMBORGHINI GALLARDO ERSTMALS AUF PODIUM BEI LE MANS SERIES

Gulf-Racing-Gallardo-angled-ELMS-Silverstone

Gulf Racing fährt mit Gallardo auf Rang drei in Silverstone

Das Fahrer-Trio Roald Goethe, Dan Brown und Archie Hamilton schrieben beim 4 Stunden Rennen im englischen Rennsport-Mekka Silverstone mit ihrer Fahrt im Gallardo FL2 GT3 Geschichte: noch nie zuvor hatte es ein Rennteam mit dem Auto aufs Podium in der European Le Mans Serie geschafft. In einem anspruchsvollen Rennen gelang es den drei Gentleman Drivers den von Reiter Engineering entwickelten Gallardo GT3 konstant auf Podiumskurs zu halten und wurden schließlich mit Platz 3 in der GTC-Klasse belohnt.

Teamleader Roald Goethe zeigte sich begeistert: „Dieser Gallardo war mein allererstes GT-Auto. Gleich nachdem ich 2008 vom Rennvirus infiziert wurde, hab ich das Rennauto gekauft. In der Zwischenzeit hatte das Auto einige Facelifts und Upgrades bekommen. Nach dieser Zeit ist es natürlich eine großartige Anerkennung unserer Arbeit in den letzten Jahren.“

Weiterlesen...  

KEIN OSTERGESCHENK FÜR REITER ENGNEERING
Montag, 06. April 2015

KEIN OSTERGESCHENK FÜR REITER ENGNEERING 

gallardo-rex-front-pitlane-bss-nogaro

Gute Teamleistung beim Auftakt der Blancpain Sprint Serie in Nogaro blieb unbelohnt.

Nach dem unverschuldeten und zu frühen Aus im Qualifying Rennen hatte die Mannschaft von Reiter Engineering alles dafür getan, den beschädigten Gallardo R-EX für das Hauptrennen der Blancpain Sprint Serie in Nogaro wieder zu reparieren. Nach einigen Runden im Warm-Up war klar, dass R-EX bereit für den erneuten Angriff auf Spitzenpositionen war.

Doch getreu dem alten Motorsportsprichwort „Erst hatten wir kein Glück, dann kam auch noch Pech dazu“ war das echte Rennen schneller vorbei als gedacht. Am Vortag hatten sich Nick Catsburg und Albert von Thurn und Taxis beim Start noch aus dem wilden Getümmel heraushalten und in die Spitzengruppe fahren können. Am Ostermontag jedoch ging es schief. Ein Konkurrent berührte den Gallardo von Albert von Thurn und Taxis so unglücklich, dass aufgrund der Beschädigungen an wirklich schnelle Rundenzeiten nicht mehr zu denken war.

Doch aufgeben galt nicht. Das Team

Weiterlesen...  

UNFALL VERHINDERT GUTE PLATZIERUNG FÜR GALLARDO REX IN BLANCPAIN SPRINT SERIE
Sonntag, 05. April 2015

UNFALL VERHINDERT GUTE PLATZIERUNG FÜR GALLARDO REX IN BLANCPAIN SPRINT SERIE

gallardo-rex-front-angled-pit-bss-nogaro

20 Minuten vor Rennschluss befördert Konkurrent Gallardo REX in den Kies

Nach einer eher durchwachsenen Vorstellung in den beiden freien Trainings lieferte das Rennteam der Entwicklungsschmiede Reiter Engineering mit ihrem Gallardo REX eine ordentliche Leistung am heutigen Ostersonntag ab: am Morgen stellte Nick Catsburg im Qualifying die Weichen für einen guten Start in das Saisoneröffnungsrennen der Blancpain Sprint Series 2015. Mit der 10. schnellsten Zeit im gesamten Klassement startete das Team aus der 5. Startreihe in das Rennen, das auch gleich mit einem Crash furios begann. Geschickt umschiffte Nick Catsburg den Crash und ging mit dem Gallaro REX auf Position 4 aus der kritischen Situation hervor. Zwei Runden später musste Catsburg einem Konkurrenten den Vortritt lassen, sicherte jedoch bis zum Wechsel auf seinen Teamkollegen Albert von Thurn und Taxis in Runde 20 klar Platz 5 ab. Der gebürtige Regensburger

Weiterlesen...  

GALLARDO R-EX BEI SAISONERÖFFNUNG DER BLANCPAIN SPRINT SERIES IN NOGARO
Samstag, 04. April 2015

GALLARDO R-EX STARTET BEI DER SAISONERÖFFNUNG DER BLANCPAIN SPRINT SERIES

Gallardo-REX-front-pit-bss-nogaro

REITER Engineering startet mit seinem Gallardo R-EX und dem dynamischen Fahrer-Duo Nick Catsburg und Albert von Thurn und Taxis unter der Startnummer #88 bei der Saisoneröffnung der Blancpain Sprint Serie an diesem Wochenende im französischen Nogaro. 

Der Zeitplan:

Samstag  Freies Training 1  10:00 MESZ 
  Freies Training 2  14:50 MESZ
Sonntag Qualifying  09:30 MESZ
  Qualifying race 14:15 MESZ
Montag   Warm up 08:45 MESZ
  Main race 13:10 MESZ

 

Live streaming: http://www.blancpain-gt-series.com/live

 

REITER ENGINEERING TESTET UND PRÄSENTIERT KTM X-BOW GT4!
Freitag, 03. April 2015

VIELVERSPRECHENDER TEST: REITER ENGINEERING PRÄSENTIERT NEUEN KTM X-BOW GT4! 

KTM-X-BOW-GT4-pit-front-angled

Nach äußerst intensiven, arbeitsreichen Wochen war es am Mittwoch und Donnerstag dieser Woche soweit: Reiter Engineering konnte sein neuestes, in Zusammenarbeit mit KTM entstandenes Rennfahrzeug den ersten ausgiebigen Testfahrten unterziehen. Und der KTM X-BOW GT4 bestand den zweitätigen Test mit Bravour: Auf dem nur 2,7 Kilometer langen Kurs in der Nähe von Venedig konnten mehrere Long-Runs absolviert werden, insgesamt legte das neueste GT4-Rennfahrzeug fast 400 Runden zurück!

Teamchef Hans Reiter, der bei den so wichtigen ersten Testfahrten persönlich dabei war, zeigte sich am Ende der beiden Tage äußerst zufrieden: „Die ersten längeren Testfahrten gehören zur kritischsten Phase in der Entstehung eines neuen Rennfahrzeugs. Alle Komponenten müssen erstmals unter voller Belastung zusammenspielen, man sieht zum ersten Mal, wie der Temperaturhaushalt wirklich ist, ob die Aerodynamik so funktioniert wie gedacht, oder ob der Reifenverschleiß im Rahmen bleibt. Nach diesen zwei Tagen in Italien muss man sagen, dass der KTM X-BOW GT4 unsere Erwartungen übertroffen hat. Wir hatten anfänglich

Weiterlesen...  

BLANCPAIN RACING UND CATSBURG AUF DEM PODIUM
Sonntag, 29. März 2015

BLANCPAIN RACING UND CATSBURG AUF DEM PODIUM

Victory-ceremony-stpete-catsburg

Nick Catsburg fährt den Blancpain Racing Gallardo FL2 GT3 bei der Pirelli World Challenge in St. Petersburg auf den zweiten Platz.

Unter der Sonne Floridas ging ein nicht minder strahlender Nick Catsburg beim vierten Lauf zur Pirelli World Challenge in St. Petersburg aus der ersten Startreihe ins Rennen. Die zweitschnellste Rennrunde aus dem Lauf am Samstag hatte den Niederländer in Diensten von Blancpain Racing auf die exponierte Startposition gebracht.

Schon beim letzten Rennwochenende auf dem Circuit oft he Americas hatten Catsburg und Blancpain Racing mit Rang 3 Podiumsluft schnuppern dürfen, dorthin sollte es wieder gehen. Der Gallardo FL2 GT3 Pilot verteidigte seinen zweiten Platz beim Start des 38 Wagen starken Feldes zunächst souverän. Doch Stadtkurse wie in St. Petersburg verlangen die Einhaltung ihrer eigenen Regeln. Anders als auf den permanenten Rennstrecken ist hier aufgrund der meist fehlenden Auslaufzonen mehr als sonst Präzision und Vorsicht gefragt. So musste Catsburg in Runde 2

Weiterlesen...  

BLANCPAIN RACING STARTET MIT GALLARDO AUS 1. STARTREIHE
Sonntag, 29. März 2015

BLANCPAIN RACING STARTET MIT GALLARDO AUS 1. STARTREIHE

gallardo-fl2-front-track-pwc-stpete

Catsburg mit schnellster Rundenzeit. Erneute Durchfahrtsstrafe für Catsburg verhindert gute Platzierung. Max Völker nach guten Start out nach spektakulärer Kollision.

Pech und Erfolg lagen beim heutigen Sprintrennen der Pirelli World Challenge eng für das Team von Blancpain Racing zusammen: Beim im Rahmen des Grand Prix von St. Petersburg gefahrenen Rennen wollte der holländische Neuzugang Nick Catsburg sein Versehen von dem ersten Rennen in Austin/Texas wieder gut machen. Vor drei Wochen hatte er beim Saisonauftakt im Rennen die Führung abgeben müssen, nachdem er nach dem Start die durchzogene Linie der Boxengasse durchfahren und dafür eine Durchfahrtsstrafe kassiert hatte, die ihn wertvolle Zeit kostete. Zwar war bei dem heutigen Rennen mit dem Start von Position 9 die Ausgangsposition im Vergleich zu dem Rennen in Austin (hier startete er von der Pole Position) bei Weitem nicht so gut, aber Catsburg holte in seinem Reiter Gallardo FL2 GT3 Platz um Platz auf und schob sich bis auf Rang

Weiterlesen...  

GALLARDO R-EX IM STRÖMENDEN REGEN VORNE DABEI
Samstag, 28. März 2015

GALLARDO R-EX IM STRÖMENDEN REGEN VORNE DABEI

Gallardo-Rex-Hahn-rain-track-top-PWC FL

Zweitschnellste Qualifying Zeit in der GT-A Klasse für Marcelo Hahn bei der Pirelli World Challenge in St. Petersburg mit Gallardo R-EX. Nick Catsburg startet Rennen 1 aus den Top 10.

Doppelt schwere Bedingungen herrschten für die Piloten beim Zeittraining zur Pirelli World Challenge auf dem 2,9 Kilometer langen Kurs von St. Petersburg in Florida. Nur ein freies Training musste zuvor reichen, ums ich auf die Strecke einzuschießen. Und während dies noch im Trockenen stattfand, öffnete der Himmel zum Qualifying pünktlich seine Schleusen.

Bei strömendem Regen zeigte Reiter Engineering Kunde Marcelo Hahn unter dem Banner von Blancpain Racing erneut die Stärke des neuen Gallardo R-EX auf. Der Brasilianer trotzte den schwierigen Bedingungen und fuhr die zweitschnellste Rundenzeit in der GT-A Klasse für Gentlemen Fahrer. Ein erfolgreiches Debüt für Hahn in der

Weiterlesen...  

ROADSTAR CLUB - Meeting 2015
Mittwoch, 25. März 2015

Event-Teaser-Schladming4. INTERNATIONALES ROADSTAR MEETING IM PICHLMAYRGUT

 Mehr Infos finden Sie hier! Programm downloaden      

 

 

 

 

Weiterlesen...  

BLANCPAIN RACING MIT GALLARDO AUF PUNKTEJAGD IN FLORIDA
Dienstag, 24. März 2015

BLANCPAIN RACING MIT GALLARDO AUF PUNKTEJAGD IN FLORIDA

gallardo-fl2-gt3-side-rain-spray-catsburg

Blancpain Racing startet mit 2 Gallardo FL2 GT3 beim Grand Prix of St. Petersburg in der Pirelli World Challenge. Marcelo Hahn kommt mit Gallardo R-EX zurück in der Meisterschaft.

Unter der Sonne Floridas strebt Blancpain Racing am kommenden Wochenende erneut nach den Siegertrophäen in der Pirelli World Challenge. St. Petersburg heißt die zweite Station der amerikanischen GT Serie in der Saison 2015. Bereits beim Auftakt am ersten Märzwochenende auf dem Circuit of the Americas in Austin/Texas hatte Blancpain Racing ein starkes Debüt mit dem von Reiter Engineering entwickelten #25 Gallardo FL2 GT3 gezeigt.

Pole Position für beide Sprintrennen, ein zehnter Rang am Samstag und mit Platz 3 am Sonntag gar auf dem Siegerpodest, ein erfolgreicher Einstand für Nick Catsburg. Der 2015 neu ins Team gekommene Niederländer bildet auch in St. Petersburg wieder die Speerspitze von Blancpain Racing. Als Vierter der Fahrerwertung reist er nach Florida um an die Auftaktleistung anzuknüpfen. Denn der nur knapp 2,9 Kilometer lange Kurs ist ein gutes Pflaster für den Gallardo GT3. Auf der mit 14 Kurven gespickten Piste holte Reiter Engineering Pilot Tomas Enge im Vorjahr Pole Position und

Weiterlesen...  

SCHIFF IM COCKPIT VOM NEUEN REITER KTM X-BOW GT4
Donnerstag, 19. März 2015

FRAUENPOWER IM KTM X-BOW GT4: NAOMI SCHIFF STARTET FÜR REITER ENGINEERING

naomi-schiff-ktm-xbow-gt4-reiter

Noch wenige Wochen, dann startet Reiter Engineering mit dem KTM X-BOW GT4 in ein aufregendes Rennsport-Jahr 2015. Bei der Fahrer-Auswahl wartet Teamchef Hans Reiter nun mit einer gehörigen Überraschung auf: Am Steuer des neuen Rennfahrzeugs wird mit Naomi Schiff aus Belgien eine äußerst motivierte, junge Nachwuchs-Pilotin sitzen, die sich vorgenommen hat, in der kommenden Saison für Aufsehen zu sorgen.

Naomi Schiff ist 20 Jahre alt und wurde in Antwerpen geboren, ihre Mutter stammt aus Ruanda, der Vater aus Belgien. Aufgewachsen ist die mehrsprachige Belgierin in Südafrika, von ihrem vierten bis zu ihrem achtzehnten Lebensjahr war sie in Johannesburg beheimatet. Auch wenn ihr Vater in jungen Jahre Rennen fuhr, wurde Naomi nicht von ihm in den Motorsport gedrängt: „Das war nie ein Thema“, erzählt sie freimütig und lacht: „Mit elf Jahren war ich auf die Geburtstagsfeier eines Freundes eingeladen. Die fand in einer Go-Kart-Halle statt, Highlight war ein Rennen mit allen Gästen. Ich saß vorher noch nie in einem Kart, war aber auf Anhieb die Schnellste und hatte wahnsinnig viel Spaß. Von da an habe ich meinen Vater jeden Tag um ein eigenes Kart angebettelt – bis ich mit 12 Jahren dann plötzlich ein PCR Kart bekommen habe.“

Von da an war klar: Naomi Schiff möchte im Rennsport

Weiterlesen...  

REITER MELDET MIT R-EX FÜR BLANCPAIN SPRINT SERIES
Freitag, 13. März 2015

REITER MELDET MIT R-EX, VON THURN UND TAXIS UND CATSBURG FÜR BLANCPAIN SPRINT SERIE

gallardo-rex-front-blancpain-gt-paul-ricard

REITER Engineering besetzt seinen neuen Gallardo R-EX mit einem dynamischen Fahrergespann für die Blancpain Sprint Serie.

Der holländische Neuzugang Nick Catsburg wird das Cockpit mit Albert von Thurn und Taxis teilen. Seiner Abwesenheit von der Rennserie seit 2012 wird damit ein Ende gesetzt. „Ich freue mich sehr, endlich in diese großartige Meisterschaft zurückzukehren. Es ist mir eine Ehre gemeinsam mit Nick zu starten, der nicht nur ein verdammt schneller Rennfahrer ist, sondern auch eine höfliche und angenehme Persönlichkeit. Zweifellos eine große Bereicherung für unser Team“, erklärt der Fürst.

Der sympathische Bayer nimmt seit mehr als 10 Jahren regelmäßig an den von der SRO veranstalteten Meisterschaften teil. Trotz seiner bisherigen, sehr respektablen Ergebnisse, muss sich von Thurn und Taxis dennoch als Herausforderer auf internationaler Ebene beweisen – eine mutige Aufgabe angesichts des starken diesjährigen PRO-Feldes.

Nicht zuletzt auch deswegen wird er sich auf seinen Partner Nick Catsburg verlassen können. Beständig hat sich der Niederländer in der Rennszene einen Namen gemacht: in unterschiedlichen Rennserien gelang es Catsburg als Pilot verschiedenster Rennautos ausgezeichnete Leistungen abzurufen. So kann auch für 2015 davon ausgegangen werden, dass Catsburg ein Maß der Dinge in Sachen

Weiterlesen...  

GALLARDO REX FÜHRT TEST ZUR BLANCPAIN GT SERIE AN
Mittwoch, 11. März 2015

GALLARDO REX FÜHRT DAS FELD ZUR BLANCPAIN GT SERIE AN

gallardo-rex-blancpain-side-gt-paul-ricard

Auch SaReNi Camaro weit vorne.

Beide GT3-Rennautos, die aus der Feder der Tuning-Schmiede Reiter Engineering stammen, überzeugten klar beim ersten der beiden offiziellen Testtage zur Blancpain Endurance Serie in Paul Ricard. Die kühlen Temperaturen am Morgen im Bereich von rund 10°C boten beste Bedingungen für schnelle Rundenzeiten. Am Ende der ersten Hälfte des heutigen Tests führte der R-EX das aus 45 GT3-Rennautos bestehende Klassement um mehr als eine Sekunde an. Auch der Camaro zeigte starke Rundenzeiten und platzierte sich in dem starken Feld auf Rang 5.

Neben den beiden Profi-Rennfahrern Peter Kox und Tomas Enge nutzten auch die beiden Gentleman-Fahrer Bernhard Müller und Ronald Hölling die guten Bedingungen am Circuit Paul Ricard im südfranzösischen Le Castellet. In Kombination mit den Tests nutzte Reiter Engineering die Möglichkeit, seine Kontakte zu „besonderen“ Kunden zu pflegen: Müller war der allererste Kunde der Rennschmiede aus Kirchanschöring. Hölling hat in Europa den ersten R-EX gekauft.

Auf ein Comeback des legendären Murcielago GT1 werden die Fans allerdings verzichten müssen: Reiter Engineering brachte den Boliden mit nach Frankreich, um ihn hier seinem neuen Eigentümer Stephane Ratel, dem Chef der SRO-Gruppe, zu übergeben.

Weiterlesen...  

BLANCPAIN RACING UND CATSBURG AUF DEM PODIUM
Montag, 09. März 2015

BLANCPAIN RACING UND CATSBURG AUF DEM PODIUM

catsburg-gallardo-ang-blancpain-racing-austin-pwc

Im zweiten Rennen zur Pirelli World Challenge in Austin fährt Nick Catsburg im Blancpain Gallardo FL2 GT3 bei schwierigen Wetterbedingungen auf Rang 3.

Lief das erste Rennen des Wochenendes noch auf trockenem Asphalt, so mussten sich die Piloten für Lauf 2 komplett umstellen. Strömender Regen machte eine Rutschbahn aus dem Circuit of the Americas im texanischen Austin.

Blancpain Racing Fahrer Nick Catsburg ging aufgrund seiner schnellsten Rennrunde am Vortag von der Pole Position aus ins Rennen. Beim fliegenden Start ließ der Niederländer Vorsicht walten, was ihm in Turn 1 die Führung kostete. Doch zahlreiche Dreher und Abflüge der Konkurrenz auf den ersten Metern bewiesen seine Weitsicht. Zunächst schickte die Rennleitung das Safety Car zum Aufräumen auf die Piste, ehe es ab Runde 7 weiterging.

Mit kalten Reifen fiel Catsburg bis auf Rang 4 nach

Weiterlesen...  

PLATZ 10 FÜR CATSBURG UND BLANCPAIN RACING IN RENNEN #1
Sonntag, 08. März 2015

PLATZ 10 FÜR CATSBURG UND BLANCPAIN RACING IN RENNEN #1

catsburg-gallardo-front-blancpain-racing-austin-pwc

Pole Position fürs Samstagrennen, im Rennen dann  Platz 10 nach Durchfahrtsstrafe und schließlich Pole Position fürs Sonntagsrennen.

Zunächst verteidigte Catsburg seine im Qualifying erfahrene Pole Position und führte das 45-Wagen starke GT Feld durch die ersten Runden. Vehement verteidigte der Niederländer die erste Position, ehe ihn die Rennleitung mit einer Durchfahrtsstrafe einbremste. Im Eifer des Gefechtes hatte Catsburg beim Rennstart die durchgezogene Linie der Boxenausfahrt gekreuzt, was der Rennleiter denn Fahrer untersagt hatte.

Die fällige Durchfahrt der Boxengasse im Gallardo FL2 GT3von Blancpain Racing in Runde 8 kostete Nick Catsburg viel Zeit, erst auf Position 15 reihte er sich wieder ins Feld ein. In den verbleibenden 15 Runden kämpfte er sich wieder bis auf den 10 Gesamtrang vor. Als kleinen Ausgleich für den möglich gewesenen Sieg fuhr Catsburg

Weiterlesen...  

POLE POSITION FÜR BLANCPAIN RACING IN AUSTIN
Samstag, 07. März 2015

POLE POSITION FÜR BLANCPAIN RACING IN AUSTIN

2-Reiter-gallardo-fl2-austin-pwc

Nick Catsburg stellt seinen Blancpain Racing Gallardo FL2 GT3 für den ersten Lauf zur Pirelli World Challenge auf die beste Startposition.

Besser hätte das Debüt von Nick Catsburg in der Pirelli World Challenge nicht ausfallen können. Im 45 Minuten langen Qualifying setzte sich der Niederländer in Diensten von Blancpain Racing im 48 Wagen starken Feld durch und eroberte die erste Startposition für das Rennen am Samstagnachmittag. Mit einer Rundenzeit von 2.04,257 Minuten im Gallardo FL2 GT3 hatte Catsburg am Ende etwas mehr als eine Zehntel Sekunde Vorsprung auf den schnellsten Verfolger.

Schon früh in der Session legte Nick Catsburg schnelle Zeiten vor. Bereits die dritte Runde lag unter der Grenze von 2.05 Minuten, in Runde 5 schlug der zum Reiter Engineering Kader gehörende Profipilot dann zu und fuhr die Bestzeit. Während

Weiterlesen...  

BLANCPAIN RACING BESTÄTIGT ZWEITEN GALLARDO GT3 IN DER PWC
Dienstag, 03. März 2015

BLANCPAIN RACING BESTÄTIGT ZWEITEN GALLARDO GT3 IN DER PIRELLI WORLD CHALLENGE

Reiter-Gallardo-GT3-side-track-miami-blancpain-fara

Nachwuchspilot Maximilian Völker fährt einen Gallardo FL2 GT3 in der GT-A Klasse.

Bereits in der letzten Woche hatte Blancpain Racing eine komplette Saison in der Pirelli World Challenge mit Profifahrer Nick Catsburg verkündet, nun folgt Teil 2 des Aufgebots in der US Rennserie. Dabei setzt Blancpain Racing für die beiden ersten Rennen in Austin, Texas und St. Petersburg, Florida auf den Deutschen Maximilian Völker. Der 22-Jährige wird einen von Reiter Engineering entwickelten Gallardo FL2 GT3 in der GT-A Klasse für Nachwuchs- und Amateurpiloten fahren.

Blancpain Racing hofft  damit an die von Reiter Engineering in der letzten Saison gezeigten Leistungen in der GT-A Division anzuknüpfen, als man mit Marcelo Hahn und Albert von Thurn und Taxis...

Weiterlesen...  

BLANCPAIN AND REITER ENGINEERING TEAM UP FOR THE USA
Freitag, 27. Februar 2015

BLANCPAIN AND REITER ENGINEERING TEAM UP FOR THE USA

CGP 8555

Under the ‘Blancpain Racing’ banner, a name currently more familiar among European motorsport fans, Blancpain, the world’s oldest watchmaking brand and Bavarian sportscar stable Reiter Engineering will join the grid of the North American ‘Pirelli World Challenge’ racing series. Recently signed Dutchman Nick Catsburg will be at the wheel of the Gallardo GT3 and contest the entire PWC season under the Blancpain Racing banner.

By joining the ‘Pirelli World Challenge’, Blancpain reinforces its commitment to motorsport in the USA as the brand strongly believes on the great potential of this new GT championship. Starting with the participation of the "Blancpain Racing" Team, this partnership may evolve over the next years.

Among Blancpain Racing’s greatest moments are victory in the 12-hour race of Budapest and numerous race wins and podium finishes in the Blancpain Endurance Series and the amateur driver’s title for Marc Hayek in the 2011 ADAC GT Masters.

The sportscar manufacturer Reiter Engineering, which also...

Weiterlesen...  

CAMARO UND GALLARDO GROSSAUFGEBOT IN AUSTRALIAN GT
Donnerstag, 26. Februar 2015

CAMARO UND GALLARDO GT3 GROSSAUFGEBOT BEI CLIPSAL 500 DER AUSTRALIAN GT

sareni-camaro-gt3-australian-gt-ang

Zwei Camaro GT3 und drei Gallardo GT3 beim Auftakt zur Australischen GT Meisterschaft in Adelaide am Start. Reiter Engineering Pilot Tomas Enge unterstützt M Motorsport.

Nach einem erfolgversprechenden Debüt bim letzten Saisonlauf 2014 auf dem Highlands Motorsport Park in Neuseeland setzen in der Saison 2015 gleich zwei Teams auf den von Reiter Engineering entwickelten Camaro GT3.  M Motorsport, der australische Servicepartner von Reiter Engineering, betreut die V8 Monster und erhält beim Auftakt in Adelaide Unterstützung von Reiter Pilot Tomas Enge.

Der Tscheche fährt im #48 Camaro mit Justin McMillan unter dem bekannten Interlloy Banner. Tomas bringt zudem viel Test- und Rennerfahrung mit dem bärenstarken Sportwagen mit nach Australien. So holte er...

Weiterlesen...  

GALLARDO REX RENNDEBUT BEI FARA HOMESTEAD 200
Dienstag, 24. Februar 2015

GALLARDO REX RENNDEBUT BEI FARA HOMESTEAD 200

3-Gallardo-Gt3-miami-fara-track

Brasilianisches Trio Hahn / Hahn / Khodair gewinnen das 200 Meilen Rennen in Homestead zum US Saisonauftakt. Sprintsieg für Catsburg / Völker.

Am vergangenen Wochenende begann für Reiter Engineering die US Rennsaison mit dem Auftakt zur FARA Serie in Homestead südwestlich von Miami. Gleichzeitig war dies auch der erste von der neuen Basis in den USA in College Corner nahe dem Rennsport Mekka Indianapolis  aus geleitete Renneinsatz.

Drei Gallardo traten in Homestead auf dem rund 3,7 Kilometer langen Kurs mit einer Mischung aus NASCAR Oval und regulärer Rennstrecke an.  Als Neuzugang im Reiter Engineering Fahrerkader teilte sich der...

Weiterlesen...  
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 17


sponsors
Blancpain Petromark Castrol Holinger Europe Brauerei Schoenram Hohenberg Event