heading

News

HAHN HOLT WICHTIGE PUNKTE IN TORONTO IM REITER GALLARDO GT3
Montag, 21. Juli 2014

Nach dem Sieg am Vortag kommt der Reiter Engineering Pilot auf Rang 4 ins Ziel

reiter-gallardo-gt3-hahn-race-start-pwc-torontoErneut ging es im kanadischen Toronto im Rahmen der Pirelli World Challenge heiß her. Der enge Stadtkurs zwang die Piloten zu einem sauberen Fahrstil, da Auslaufzonen quasi nicht vorhanden sind. Dies hatte Reiter Engineering Pilot Marcelo Hahn schon im freien Training am Freitag zu spüren bekommen. Bei einem Unfall zerstörte er sein eigentliches Einsatz Gallardo FL2 GT3, so dass er den Rest des Wochenendes mit einem Ersatzchassis fahren musste.

Im zweiten Lauf der Veranstaltung in Toronto hielt sich Hahn von Beginn an auf den Podiumsplätzen der GT-A Division auf und konnte wie schon am Vortag den schlimmsten Scharmützeln der Konkurrenz entgehen.

Weiterlesen...  

4. SIEG FÜR REITER GALLARDO GT3 BEI PIRELLI WORLD CHALLENGE
Sonntag, 20. Juli 2014

Vierter GT-A Sieg für Marcelo Hahn und seinem Reiter Gallardo GT3 in der Pirelli World Challenge

reiter-gallardo-gt3-hahn-pwc-torontoReiter Engineering erneut erfolgreich in den USA, Konkurrenz verhindert durch Unfall Doppelsieg.

Zum vierten Mal in der Saison 2014 triumphierte der Brasilianer Marcelo Hahn im Reiter Engineering Gallardo FL2 GT3 in der Pirelli World Challenge. Den turbulenten neunten Lauf der nordamerikanischen GT Sprintserie im kanadischen Toronto entschied Hahn mit Durchsetzungsvermögen und Geduld für sich.

Von Rang 5 aus ging Hahn ins Rennen auf dem knapp 2,9 Kilometer langen Stadtkurs mitten in Toronto. Bereits in der ersten Runde gewann er einen Platz, wurde dann aber zunächst durch eine längere Gelbphase nach dem Unfall in der kleineren GTS Klasse eingebremst.

Weiterlesen...  

2 REITER GALLARDO GT3 KÄMPFEN UM TOP POSITIONEN IN TORONTO
Donnerstag, 17. Juli 2014

Albert von Thurn und Taxis kehrt in die Pirelli World Challenge zurück. Marcelo Hahn hofft auf einen weiteren Rennsieg in seiner Klasse.

pit-toronto-reiter-gallardo-gt3Runde 11 und 12 der nordamerikanischen Rennserie Pirelli World Challenge, die im Rahmen der Indycar Serie stattfindet, werden am kommenden Wochenende (18.-20. Juli) in den Straßen von Toronto/Kanada ausgetragen. Mit dabei sind zwei Reiter Gallardo GT3. Die Rennboliden starten unter der Flagge von Reiter Engineering und werden von Albert von Thurn und Taxis bzw. Marcelo Hahn durch den Straßenparcours von Toronto gejagt.

Nach seinen drei Rennsiegen in Rennen 6, 8 und 10 der GT-A Klasse der Pirelli World Challenge hofft der brasilianische Gentleman Driver Marcelo Hahn aus seinem „Bann“ auszubrechen: an den Rennwochenenden in Birmingham/Alabama, Detroit/Illinois und Road America/Wisconsin fanden jeweils 2 Rennen – eines am Samstag, eines am Sonntag – statt.

Weiterlesen...  

STARKE LEISTUNGEN VON REITER GALLARDO GT3 RENNAUTOS
Montag, 07. Juli 2014

Reiter Gallardo FL2 GT3: Podium für NSC Motorsport in Zandvoort, Pro Am Trophy Sieg für Grasser Racing

NSC-Motorsports-Reiter-Lamborghini-Gallardo-GT3-Zolder2Unbelohnt blieb die starke Performance vom Reiter Engineering Kundenteam Grasser Racing im Reiter Gallardo FL2 GT3 bei der Blancpain Sprint Series am Sonntag in Zandvoort. Von der Pole Position gestartet, hielt Hary Proczyk die Spitze auch bei wechselhaften Wetterbedingungen bis zum Pflichtboxenstopp. Leider verlor man durch ein Problem beim Stopp viel Zeit, so dass Jeroen Bleekemolen als Zwölfter zurück auf die Strecke ging. Bleekemolen konnte sich bis zum Rennende nach 31 Runden noch auf die fünfte Position zurückkämpfen. In der Meisterschaftswertung belegen sie nun den zweiten Platz.

Weiterlesen...  

SIEGREICHER SAMSTAG FÜR REITER GALLARDO GT3 RENNAUTOS
Samstag, 05. Juli 2014

Doppelsieg für Grasser Racing bei der Blancpain Sprint Serie in Zandvoort

Vattana Motorsport dominiert die Thailand Super Series.

Reiter-Lamborghini-Gallardo-Grasser-Racing-raceGrasser Racing setzte seine Topform vom Freitag fort. Im Qualifying hatte man mit Jeroen Bleekemolen und einer Fabelzeit bereits die Pole Position für das 60-Minuten Rennen geholt. Das Qualifying-Rennen dominierte das Reiter Engineering Kundenteam mit seinem Gallardo FL2 GT3 fast nach Belieben. Jeroen Bleekemolen fuhr den Start und setze sich schnell ab. Auf trockener Strecke baute sich der Niederländer ein Polster von gut vier Sekunden auf, das er bei einsetzendem Regen kurz vor dem Pflichtboxenstopp sogar noch leicht ausbauen konnte.

Da sich die Bedingungen weiter verschlechterten, pokerte das Team hoch und brachte den Gallardo FL2 GT3 genau mit Öffnung des Stoppfensters in die Boxengasse.

Weiterlesen...  

REITER GALLARDO UND SARENI CAMARO GT3 MIT RUNDENREKORDEN
Freitag, 04. Juli 2014

Reiter Gallardo und SaReNi Camaro GT3 stellen Rundenrekorde auf

sareni-camaro-gt3-front-track-bira-tssReiter Rennautos mit gutem Auftakt bei Australian GT und Thailand Super Series

Nicht unwahrscheinlich, dass sich an diesem Wochenende der ein oder anderen Motorsport Fan quasi Vollzeit vor den elektronischen Geräten wiederfindet. Denn 3 große Rennserien halten Station: Die Blancpain Sprint Series gastiert im holländischen Zandvoort, die Thailand Super Series hält ihr drittes und viertes Rennen auf dem Bira International Circuit in Pattaya ab und in der Australian GT wird in drei Rennen um den Sieg in den Straßen von Townsville gekämpft.

Die ersten Ergebnisse aus den Qualifyings lassen auch bereits auf gute Ergebnisse in den Rennen hoffen:

Weiterlesen...  

BEIDE REITER GALLARDO GT3 RENNAUTOS AUF DEM PODIUM IN ZOLDER
Sonntag, 29. Juni 2014

Reiter Gallardo GT3 Rennautos mit starken Leistungen bei Supercar Challenge in Zolder

Reiter-Gallardo-Kox-Racing-pit-lane-Zolder-side-right2Kox Racing und NSC Motorsports mit ihren von Reiter Engineering entwickelten Lamborghini Gallardo GT3 auf dem Podium bei beiden Rennen

Ein überaus erfolgreiches Wochenende konnten die beiden Rennteams NSC Motorsports und Kox Racing auf der Rennstrecke im belgischen Zolder feiern:

Beide Lamborghini Gallardo FL2 GT3 Rennautos starteten mit sehr guten Rundenzeiten in das Qualifying Samstag Vormittag, das sie mit der Pole Position (Kox Racing) bzw. dem zweiten Platz (NSC Motorsport) beenden konnten.

Kox Racing mit Peter Kox und Nico Pronk starteten in der S-GT Klasse und stellten mit ihrem Reiter Gallardo GT3 eine Rekordrundenzeit von 1.29,640 Minuten auf. NSC Motorsports bestritt den Wettbewerb in ihrem Reiter Gallardo GT3 in der GT-Klasse.

Weiterlesen...  

POLE FÜR BEIDE REITER GALLARDO GT3 RENNAUTOS IN ZOLDER
Samstag, 28. Juni 2014

Doppel-Pole für Reiter Gallardo GT3 von Kox Racing in der Dutch Supercar Challenge

Reiter-Gallardo-Kox-Racing-pit-lane-Zolder-side4Pronk / Kox starten beide Rennen von P1 / NSC Motorsports in Startreihe 1 der GT Division

Erfolgreicher hätte das Qualifying für die Reiter Engineering Kunden Kox Racing und NSC Motorspots im belgischen Zolder kaum  verlaufen können. Im Zeittraining der vierten Veranstaltung der Saison 2014 zur Dutch Supercar Challenge holten beide Teams einen Startplatz in der ersten Reihe.  

Nico Pronk und Peter Kox beendeten das Qualifying in der Super GT Division mit ihrem Kox Racing Gallardo FL2 GT3 mit einer Rekordrundenzeit von 1.29,640 Minuten.

Damit werden sie in beiden Sprintrennen am Samstag und Sonntag von der Pole Position aus starten.

Weiterlesen...  

ERNEUTER SIEG FÜR REITER LAMBORGHINI GALLARDO
Samstag, 21. Juni 2014

Dritter GT-A Sieg für Reiter Lamborghini GT3 in Pirelli World Challenge trotz Pechsträhne in Road America

Reiter-Gallardo-FL2-GT3-Team-Blau-track-PWC3

Marcelo Hahn gewinnt Lauf 8 zur Pirelli World Challenge im Reiter Gallardo FL2 GT3. Enttäuschung für Tomas Enge.

 

Turbulent verlief das vierte Rennwochenende zur Pirelli World Challenge auf der Road America Rennstrecke in Elkhart Lake/Wisconsin. Nach einem perfekten ersten Platz im freien Training für Reiter Engineering lagen alle Hoffnungen auf dem Qualifying, wo man erneut auf die Pole Position für Tomas Enge im #25 Reiter Engineering Gallardo FL2 GT3 hoffte. Doch das Wetter machte dem 43 Wagen starken Feld einen Strich durch die Rechnung. Aufgrund der widrigen Bedingungen sagte die Rennleitung das Zeittraining kurzerhand ab.

Weiterlesen...  

SUPERSPORTWAGEN VON REITER ENGINEERING FÜHREN DAS FELD IN ROAD AMERICA AN
Freitag, 20. Juni 2014

Tomas Enge und Marcelo Hahn bestätigten im freien Training, dass der Sieg (Enge, GT) bzw. der 2. Platz (Hahn, GTA) beim Auftaktrennen der Pirelli World Challenge in St. Petersburg im März kein Zufall war.

3-Reiter-Gallardo-FL2-at-PWC-pit1-RENachdem das Road America Rennen der nordamerikanischen Rennserie nicht mit Rennterminen in Europa kollidiert, brachte Reiter Engineering wieder zwei seiner eigens entwickelten Lamborghini Gallardo GT3 Rennautos auf die Rennstrecke Road America in Elkhart Lake/Wisconsin.

Tomas Enge zeigte gleich im ersten freien Training, dass sein Sieg beim Saisonauftaktrennen der Pirelli World Challenge in St. Petersburg im März keine Eintagsfliege war.

Mit einer Rundenzeit von 2:08,222 verwies er die beiden Ferrari 458 Italia GT3 vom Team R. Ferri Motorsports auf die Plätze 2 (2:08,633) und 3 (2:08,825) bzw. den Porsche GT-R von Effort Racing auf Platz 4.

Weiterlesen...  

GUTE PERFORMANCE BEI ADAC GT MASTERS AM RED BULL RING
Montag, 09. Juni 2014

ADAC GT Masters Red Bull Ring

Reiter-Lamborghini-Gallardo-Grasser-Racing2Auf einer Erfolgswelle unterwegs ist Reiter Engineering Kunde Grasser Racing. Nach den Siegen in der Blancpain Sprint Series in Brands Hatch absolvierte das Team um Gottfried Grasser einen Gasteinsatz beim ADAC GT Masters auf dem Red Bull Ring, ihrer Heimstrecke. Im Qualifying musste sich Hari Proczyk um nur 0,3 Sekunden geschlagen geben und holte Startrang 2 für das Grasser Team mit seinem Gallardo FL2 GT3.

Weiterlesen...  

REITER ENGINEERING GEWINNT GRAND PRIX VON DETROIT
Montag, 02. Juni 2014

Pirelli World Challenge Sieg für Marcelo Hahn und Reiter Engineering

Reiter-Gallardo-FL2-GT3-Blau-track-PWC1

Der brasilianische Reiter Gallardo FL2 GT3 Pilot holt sich den GT-A Sieg beim Grand Prix von Detroit.

Zu den Runden 5 und 6 der Pirelli World Challenge trat Reiter Engineering mit einem Reiter Gallardo FL2 GT3 und Pilot Marcelo Hahn beim Detroit Belle Isle Grand Prix an. Im freien Training konnte sich Hahn mit Top 10 Zeiten im Gesamtklassement profilieren und die GT-A Klasse anführen.

Das Qualifying, in dem die Startaufstellung für die beiden Sprintrennen ausgefahren wurde, beendete Marcelo Hahn im Reiter Gallardo FL2 GT3 auf dem zweiten Rang in der GT-A Kategorie.

Weiterlesen...  

GRID GIRLS GEWINNSPIEL - TICKETS FÜR RED BULL RING ZU GEWINNEN
Mittwoch, 28. Mai 2014

VOTE & WIN – SareNi Camaro Racing Team verlost 2 Tickets für das ADAC GT Masters Rennen am Red Bull Ring

Grid Girls-SaReni-Camaro-ADAC-GT-Masters-red-bull-ring-spielberg1-thumbSaReNi Camaro GT3 nutzt den “Heimvorteil” und startet interaktives Gewinnspiel.

Das Rennen der ADAC GT Masters am Red Bull Ring in Spielberg ist für das SaReNi Camaro Racing Team aus dem oberbayrischen Kirchanschöring zumindest ein Heimspiel im weitesten Sinne. Keines der ADAC GT Masters Rennen reicht so nahe an die heimische Gefilde wie das steirische Spielberg…

Für dieses „Heimrennen“ hat sich die Reiter Engineering eine besondere Aktion einfallen lassen: Auf dem Facebook Account der Entwicklungsschmiede von GT3-Rennautos stellen sich 30 Grid Girls vor, die darum kämpfen bei dem Rennen in Spielberg dabei sein zu können.

Die 6 der 30 vorgestellten Damen, die am meisten Stimmen per Like sammeln konnten, werden zum Rennwochenende kommen und dem American Muscle Car eine „weiblichere Note“ verpassen.

Weiterlesen...  

ERFOLGREICHES WOCHENENDE FÜR REITER GALLARDO RENNAUTOS
Montag, 26. Mai 2014

Eine Pole, ein Rennsieg und ein dritter Platz ist die gute Bilanz der Reiter Engineering Kunden 

M-Motorsport-Reiter-Lamborghini-Gallardo-freem-front-angular-track-thumbDutch Supercar Challenge Nürburgring: Pole und Sieg für NSC Motorsports im Reiter Gallardo GT3

Ein erfolgreiches Wochenende erlebte NSC Motorsports mit seinen Piloten Peter Dubois und Thierry Verstraete in der Eifel. Zuerst stellte das Duo den Reiter Gallardo FL2 GT3 auf die Pole Position der GT Klasse, dann holte man sich im ersten Lauf auch gleich den Klassensieg nach 32 Runden auf der GP Strecke.

Weiterlesen...  

STUCK NEUER TESTFAHRER FÜR REITER ENGINEERING
Mittwoch, 21. Mai 2014

Wiedervereinigung zwischen Ferdinand Stuck und Reiter Engineering

Ferdi-Stuck-Hans-Reiter-thumbFerdinand Stuck wird Test- und Entwicklungsfahrer für die Rennschmiede.

Das Jahr 2011 war für Ferdinand Stuck das bisher erfolgreichste in seiner Motorsport-Karriere - im Team von Hans Reiter, Reiter Engineering, sicherte er sich drei Pole-Positions und vier Siege in der ADAC GT Masters - das reichte für den Titelgewinn der Deutschen GT-Meisterschaft und zum Vize-Titel in der ADAC GT Masters.

Seitdem hat sich viel getan, Ferdinand schloss noch im selben Jahr seine Ausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation ab und studiert heute an der European University in München Business Administration.

Weiterlesen...  

2 SIEGE FÜR DILANGO RACING IM REITER GALLARDO BEI ASIA GT
Montag, 19. Mai 2014

Zwei GTM Siege für Dilango Racing im Reiter Gallardo FL2 GT3 in Korea

Reiter-Gallardo-Dilango-Racing1Takuma Aoki gewinnt beide Rennen im von Reiter Engineering entwickelten Rennauto vom Team Dilango Racing.

Einen starken Einstand feierte der Japaner Takuma Aoki in der GT Asia Serie auf dem Korea International Circuit. Aoki trat in der GTM Klasse für Dilango Racing an und bekam einen ganz speziellen Reiter Gallardo FL2 GT3 für diesen Einsatz.

Da der ehemalige Motorrad WM Pilot seit einem schweren Unfall 1998 von der Hüfte abwärts gelähmt ist, wurde sein Gallardo auf Handbetrieb umgebaut.

Weiterlesen...  

GRASSER SIEGT MIT REITER GALLARDO GT3 IN BRANDS HATCH
Montag, 19. Mai 2014

Überlegener Sieg im Blancpain Sprint Series Hauptrennen für Grasser Racing

Reiter-Gallardo-FL2-GT3-front-race-BSS-Brands-Hatch5-thumbJeroen Bleekemolen / Hari Proczyk gewinnen im Gallardo FL2 GT3 nach dem Qualifying Race auch das Hauptrennen der Blancpain Sprint Series in Brands Hatch.

Nach dem Sieg im Qualifying Rennen am Vormittag ging das Grasser Racing Team mit seinem Reiter Gallardo FL2 GT3 und Pilot Hari Proczyk von der Pole Position aus in das Hauptrennen der Blancpain Sprint Series. Proczyk verteidigte die erste Position beim Start in der kritischen ersten Kurve und ließ sich in seinem 18 Runden langen Stint auf dem knapp 4 Kilometer langen Kurs nicht aus der Ruhe bringen.

Weiterlesen...  

BRANDS HATCH DEBUT FUER REITER ENGINEERING
Donnerstag, 15. Mai 2014

Tomas Enge / Stefan Rosina starten in der Blancpain Sprint Serie mit einem Reiter Gallardo FL2 GT3

Reiter-Lamborghini-Gallardo-GT3-race-thumbZum ersten Mal seit 1996 startet mit der Blancpain Sprint Series wieder eine internationale Sportwagenmeisterschaft auf dem britischen Kurs Brands Hatch in der Grafschaft Kent. Teil dieses Comeback ist Reiter Engineering. Die Mannschaft um Hans Reiter bringt einen Reiter Gallardo FL2 GT3 mit den Piloten Tomas Enge und Stefan Rosina an den Start.

Der Slowake Rosina war bereits im letzten Jahr Teil des Reiter Engineering Teams in der Blancpain Sprint Vorgängerserie FIA GT.

Weiterlesen...  

PODIUM FUER REITER GALLARDO BEI ITALIA GT
Montag, 12. Mai 2014

Podium in Italien für Imperiale Racing mit Reiter Lamborghini Gallardo GT3

reiter-lamborghini-gallardo-imperiale-racing-thumbAndrea Amici und Giacomo Barri bildeten beim Auftakt der Italienischen GT Meisterschaft in Misano ein Team unter der Flagge von Imperiale Motorsport. Im Zeittraining konnten sie ihren Reiter Gallardo FL2 GT3 für beide Rennläufe auf der zweiten Startposition qualifizieren.

Vom Start weg hielt sich Amici in Lauf 1 in den Top 3, ein Dreher in Runde 11 warf den Italiener jedoch weit zurück. Am Ende musste man mit Rang 13 vorlieb nehmen. Am Sonntag holten sich Amici / Barri mit Rang 3 dann doch noch ihr Erfolgserlebnis im zweiten Rennen über 28 Runden. 

 

ERSTER RENNSIEG FÜR SARENI CAMARO GT3!
Samstag, 10. Mai 2014

POLE SETTER TOMAS ENGE GELINGT ERSTER COUP MIT SARENI CAMARO

SaReNi-Camaro-GT3-Reiter-Gallardo-race-thailand-super-series-sepang-side-thumbPole Setter Tomas Enge gelang mit dem Sieg beim heutigen Rennen bei der Thailand Super Series im malaysischen Sepang der erste Coup mit dem SaReNi Camaro GT3 

Ließ das American Muscle Car bisher „nur“ mit schnellen Rundenzeiten aufhorchen, bestätigt er mit diesem Rennerfolg erstmals sein großes Potential. Der ehemalige Formel1 Rennfahrer Tomas Enge startete unter der Flagge von Team Vattana Motorsport. Auch der Reiter Gallardo FL2 GT3 des thailändischen Rennteams erzielte solide Ergebnisse.

Weiterlesen...  

REITER GALLARDO GT3 RESPEKTABEL AM NÜRBURGRING
Sonntag, 04. Mai 2014

RESPEKTABLE ERGEBNISSE DER REITER GALLARDO GT RENNAUTOS BEI GT OPEN AM NÜRBURGRING

Kox-Racing-Reiter-Gallardo-GT3-track-side-GTOpen-Nuerburgring-thumbBeim ersten Rennwochenende der Internationalen GT Open am Nürburgring hinterließen die beiden von Kox Racing eingesetzten Reiter Gallardo FL2 GT3 einen soliden Eindruck:

Nachdem Tomas Enge bereits am Samstag mit 111 Tausendstel denkbar knapp an der Pole Position in der GTS-Klasse vorbeigeschrammt ist und das Rennen von P2 beging, steigerte der ehemalige Formel1-Rennfahrer seine Leistung im Reiter Lamborghini Gallardo FL2 GT3 im sonntäglichen Rennen nochmals.

Weiterlesen...  

P2 FÜR REITER GALLARDO BEI GT OPEN AM NÜRBURGRING
Samstag, 03. Mai 2014

P2 für Tomas Enge im Reiter Gallardo FL2 GT3 von Kox Racing

Reiter-Gallardo-track-side-GTOpen-Nuerburgring-thumbIm heutigen Qualifying für das erste Rennen der International GT Open am Nürburgring bewies der Reiter Lamborghini Gallardo FL2 GT3 eindrucksvoll seinen Speed. Der ehemalige Formel1 Rennfahrer Tomas Enge fuhr auf den zweiten Platz in der GTS Klasse und musste sich lediglich um den Wimpernschlag von 111 Tausendstel dem Ferrari 458 Italia GT3 vom Ombra Racing geschlagen geben.  Das Rennen um 16 Uhr startet Tomas Enge zusammen mit seinem Fahrerkollegen der Nachwuchshoffnung Maximilian Völker.

Weiterlesen...  

4 REITER GALLARDO RENNAUTOS BEI GT OPEN AM NÜRBURGRING
Donnerstag, 01. Mai 2014

Kox Racing mit Nachwuchshoffnung Maximilian Völker am Start

Reiter-Lamborghini-Gallardo-GT3-Monza-track2-web-thumbMit dem nördlichsten Rennen im Kalender beginnt die International GT Open Serie ihre Saison 2014. Unter den erwarteten 27 Fahrzeugen werden in der Eifel gleich vier von Reiter Engineering entwickelte Lamborghini Gallardo FL2 GT3 sein.

Unter der Bewerbung von Kox Racing sind zwei Gallardo gemeldet. Die #76 wird von Peter Kox und Nico Pronk, beide Niederlande, gefahren. Im Schwesterauto mit der #72 sitzen Reiter Engineering Pilot Tomas Enge (CZE) und der erst 21-Jährige Maximilian Völker (GE). Völker sammelte 2013 erste Erfahrungen im GT-Sport und möchte bei seinem Heimspiel der International GT Open am Nürburgring sein Potential zeigen.

Weiterlesen...  

ERGEBNISSE ADAC GT MASTERS UND PIRELLI WORLD CHALLENGE
Montag, 28. April 2014

ADAC GT Masters Oschersleben

reiter Gallardo und Sareni Camaro in der Box bei ADAC GT Masters in OscherslebenTomas Enge sowie Albert von Thurn und Taxis starteten beim ersten Sprinteinsatz der Saison 2014 in Oschersleben mit dem von Reiter Engineering entwickelten und hergestellten SaReNi Camaro GT3. In beiden Läufen über je 60 Minuten war ein Ergebnis in den Top 10 in Reichweite. Doch ein zu kurzer Boxenstopp im Samstagsrennen führte zu einer 2 Sekunden Stopp-and-go-Strafe, was den Camaro auf Rang 16 zurückfallen ließ. Am Sonntag lagen Enge / von Thurn und Taxis bereits auf Platz 7, als man das American Muscle Car mit Kühlerschaden an der Box abstellen musste.

Weiterlesen...  

RENNERGEBNISSE DES OSTERWOCHENENDES
Montag, 21. April 2014

BLANCPAIN GT SPRINT SERIE - 3h LE MANS - SUPERCAR CHALLENGE

Blancpain-racing-reiter-gallardo-nogaro-thumbPole Position, schnellste Rennrunde und zweimal Punkte waren die Ausbeute von Grasser Racing mit ihren Reiter Gallardo FL2 GT3 beim Coupes de Paques in Nogaro. Im Qualifying Rennen wurde Proczyk von einem Konkurrenten auf Rang 2 liegend in den Kies geschickt, das Hauptrennen beendete man auf Platz 6 und Bleekemolen fuhr die schnellste Runde des Feldes.

Im zweiten Reiter Gallardo FL2 GT3 vom Grasser Racing Team sahen Sascha Halek und Tomas Enge die Zielflagge auf den Rängen 10 (Lauf 1) und 16 (Lauf 2).

Weiterlesen...  

POLE POSITION FÜR REITER GALLARDO FL2 GT3 IN NOGARO
Samstag, 19. April 2014

Jeroen Bleekemolen und Grasser Racing Team holen Startplatz 1 für Blancpain GT Series Rennen am Osterwochenende. Peter Kox und Blancpain Racing schnellstes Pro Am Team.

Grasser-Lamborghini Reiter-Baku-World-Challenge-13-thumbEin starkes Qualifying erlebten die Reiter Engineering Kundenteams Grasser Racing und Blancpain Racing beim Coupes de Paques in Nogaro, dem ersten Rennwochenende der Blancpain GT Series. In drei spannenden Zeittrainings eroberte Jeroen Bleekemolen im #28 Grasser Racing Reiter Gallardo FL2 GT3 die Pole Position für das erste 60 Minuten Sprintrennen am Ostersonntag.

Mit einer Rundenzeit von 1:25,046 Minuten setzte sich der Niederländer, welcher sich das Cockpit mit Hari Proczyk teilt, gegen die Konkurrenz durch. Der Neuzugang im österreichischen Grasser Team hatte bereits im freien Training mit einer Bestzeit aufhorchen lassen.

Weiterlesen...  
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 14